Hauptmenü öffnen

Hörspielsommer

Logo des Leipziger Hörspielsommers

Der Hörspielsommer ist ein Openair-Hörspielfestival in Leipzig. Er findet seit 2003 jährlich im Juli statt, anfangs noch im Albertpark, später dann im Richard-Wagner-Hain. Der Eintritt ist kostenlos. Das Festival wird vom Leipziger Verein Hörspielsommer e. V. veranstaltet und primär über Spenden, Sponsoring und Fördermittel finanziert. Initiatorin des Festivals ist Sophia Littkopf (* 1979). Das Programm gliedert sich in Kinderprogramm, Hörspielwettbewerbe, Themenabende und Live-Veranstaltungen. Der Hörspielsommer e. V. hat mittlerweile drei Hörspielwettbewerbe im Rahmen seines Festivals etabliert: den Internationalen Hörspielwettbewerb, der sich an Nachwuchskünstler und freie Hörspielmacher richtet, den Kinder- und Jugendhörspielwettbewerb sowie einen Manuskript-Kurzhörspielwettbewerb, der Hörspielautoren fördern will. Die Wettbewerbe finden am letzten Festivalwochenende statt. Die Preisträger werden von einer Jury ausgezeichnet. Der Hörspielsommer e. V. hat mehrere Publikationen herausgegeben.

Hörspielsommer 2007 im Richard-Wagner-Hain in Leipzig

In Dresden fand 2004 und 2005 ein vergleichbares Festival unter dem Titel „Hörgarten“ statt.[1] In Dessau nannte der „Wallwitzburg Dessau e. V.“ sein Festival 2006 und 2007, wie die Leipziger, „Hörspielsommer“. Da der Begriff geschützt ist, wurde das Dessauer Festival in „Hörspielnächte“ umbenannt.

VeröffentlichungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artikel „Hörgarten“ im inzwischen eingestellten RundfunkWiki, abgerufen am 24. Januar 2010.