Höhenburg (Gipfel)

Gipfel in der Glocknergruppe

Die Höhenburg ist ein 2108 m ü. A. hoher Gipfel in der Glocknergruppe im österreichischen Bundesland Salzburg, der in einer Hochgebirgslandschaft liegt und von mehr als zehn Dreitausender-Gipfeln[Anm. 1] und zwei Hochgebirgsstauseen umgeben ist.

Höhenburg
Ansicht von der Staumauer

Ansicht von der Staumauer

Höhe 2108 m ü. A.
Lage Salzburg, Österreich
Gebirge Glocknergruppe, Hohe Tauern
Koordinaten 47° 10′ 12″ N, 12° 43′ 23″ OKoordinaten: 47° 10′ 12″ N, 12° 43′ 23″ O
Höhenburg (Gipfel) (Land Salzburg)
Höhenburg (Gipfel)

Lage und UmgebungBearbeiten

Der Berg liegt zwischen den beiden Hochgebirgsstauseen Wasserfallboden (im Norden) und Mooserboden (im Süden). Nächstgelegener Ort ist Kaprun. Benachbarte Gipfel sind im Osten der Hohe Tenn (3.368 m), im Westen der Kleine Grießkogel (2.669 m) und im Nordwesten das Kitzsteinhorn (3.203 m).

ZugangBearbeiten

Von Ende Mai bis Mitte Oktober richtet die Verbund AG einen Transfer von Kaprun (Kesselfall, Parkhaus in der Nähe) bis zum Stausee Mooserboden ein, der aus drei Teilstrecken besteht.[1] Zunächst fährt ein Bus bis zur Talstation des Lärchwandschrägaufzugs (1.209 m), Europas größtem Schrägaufzug. Bis zu seiner Bergstation (1.640 m) legt dieser 431 Höhenmeter zurück. Eine anschließende weitere Busstrecke führt unmittelbar zum Stausee Mooserboden. Die gesamte Transferzeit beträgt rund 45 min. Nach Überquerung der Staumauer (Moosersperre) kann der Aufstieg zum Gipfel über einen Wanderweg (ca. 15 min.) oder drei verschiedene Klettersteige (ca. 20–30 min.) erfolgen.

KlettersteigeBearbeiten

Der Gipfel ist über folgende drei Klettersteige mit unterschiedlichen Anforderungen zu erreichen (Schwierigkeit und Höhenmeter in Klammern): Mooser-Mandl (C/D, 110 m), Drossen-Hex (bis E, 100 m) und Limberg-Zwerg (B/C, 50 m). Der Abstieg erfolgt auf einem Wanderweg. Seit 2017 kann die Staumauer auch auf einem Klettersteig ("MOBO 107", bis B/C) überquert werden.

SonstigesBearbeiten

Im Jahr 2013 wurde auf dem Gipfel ein Holzkreuz errichtet.[2] An einzelnen Tagen im Sommer wird eine Seilrutsche (Flying Fox) betrieben[3].

WeblinksBearbeiten

 Commons: Stausee Mooserboden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. U.a. Bauernbrachkopf (3125 m), Kleiner Tenn (3158 m), Schneespitze (3317 m), Hoher Tenn (3368 m), Wiesbachschartl (3031 m), Kleines Wiesbachhorn (3283 m), Großes Wiesbachhorn (3564 m), Vorderer Bratschenkopf (3401 m), Klockerin (3425 m), Schwarzkopf (3124 m), Hocheiser (3206 m), Grießkogel (3066 m), Kitzsteinhorn (3203 m).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Auf den Spuren des Mythos hoch hinaus. Verbund AG, abgerufen am 21. Januar 2017.
  2. Gipfelkreuz auf der Höhenburg. Verbund AG, 19. Juni 2013, abgerufen am 21. Januar 2017.
  3. Veranstaltungen an den Kaprun Hochgebirgsstauseen. Verbund AG, abgerufen am 21. Januar 2017.