Hauptmenü öffnen

Der gynäkologische Stuhl (auch als Gynäkologenstuhl oder Untersuchungsstuhl bezeichnet) dient der Durchführung gynäkologischer Untersuchungen des Unterleibes. Dabei handelt es sich eigentlich um eine Liege mit mehr oder weniger stark geneigtem Rückenteil. Rechts und links der Sitzfläche sind schalenförmige Halterungen (Beinhalter oder -stützen) angebracht. Die Patientin liegt dann in der sogenannten Steinschnittlage (SSL).

Gynäkologische Stühle gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Anspruchsvollere Modelle bieten u. a. die Möglichkeit, die Höhe und die Neigung der Sitzfläche motorisch zu verstellen, um die Untersuchung zu erleichtern.

Den gynäkologischen Stühlen ähnliche Modelle finden auch in der Urologie (für Untersuchungen der Harnröhre und der Harnblase) und der Proktologie (für Untersuchungen des Afters und des Enddarms) Verwendung.

Bereich Swingerclub/BDSM-SzeneBearbeiten

In vielen Swingerclubs stehen gynäkologische Stühle für diverse sexuelle Aktivitäten bereit. Auch im Bereich des BDSM werden diese Stühle mitunter im Bereich des Kliniksex eingesetzt. Sie dienen hierbei überwiegend der Bestrafung und zum Lustgewinn. Ähnlich wie in Slings ermöglicht die spezielle Liegeposition unbeschränkten Zugang zu Rektum, Anus und gegebenenfalls Vagina und bietet eine sehr entspannte Liegeposition.

WeblinksBearbeiten