Guanin-Desaminase

Protein in Homo sapiens

Die Guanin-Desaminase ist das Enzym, das die Desaminierung von Guanin zu Xanthin katalysiert. Dieser in allen Lebewesen vorkommende Reaktionsschritt führt zum Abbau des Guanins, der beim Menschen nach dem nächsten Schritt mit der Harnsäure endet.[1]

Guanin-Desaminase

Vorhandene Strukturdaten: 2UZ9, 4AQL

Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 454 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur Homodimer
Kofaktor Zn2+
Isoformen 3
Bezeichner
Gen-Name GDA
Externe IDs
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 3.5.4.3Hydrolase
Reaktionsart Aminhydrolyse
Substrat Guanin + H2O
Produkte Xanthin + NH3
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Lebewesen
Orthologe
Mensch Hausmaus
Entrez 9615 14544
Ensembl ENSG00000119125 ENSMUSG00000058624
UniProt Q9Y2T3 Q9R111
Refseq (mRNA) NM_001242505 NM_010266
Refseq (Protein) NP_001229434 NP_034396
Genlocus Chr 9: 72.11 – 72.26 Mb Chr 19: 21.39 – 21.47 Mb
PubMed-Suche 9615 14544

Eine Spleißvariante der Guanin-Desaminase, genannt Cypin, ist an der Entwicklung des Nervensystems beteiligt; es hat eine Funktion bei der Regulation der Verzweigung dendritischer Zellen. Dabei wird eine vermehrte Cypin-Expression durch den Wachstumsfaktor BDNF ausgelöst.[2][3] In der Leber ist bei Schädigungen der GDA-Wert erhöht.[4]

Die katalysierte Reaktion:

Guanin + H2O     Xanthin + NH3

Guanin wird desaminiert, Xanthin entsteht.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. UniProt Q9Y2T3
  2. J. R. Fernández, B. Byrne, B. L. Firestein: Phylogenetic analysis and molecular evolution of guanine deaminases: from guanine to dendrites. In: Journal of molecular evolution. Band 68, Nummer 3, März 2009, S. 227–235, ISSN 1432-1432. doi:10.1007/s00239-009-9205-x. PMID 19221682.
  3. M. Kwon, J. R. Fernández u. a.: BDNF-promoted increases in proximal dendrites occur via CREB-dependent transcriptional regulation of cypin. In: The Journal of neuroscience : the official journal of the Society for Neuroscience. Band 31, Nummer 26, Juni 2011, S. 9735–9745, ISSN 1529-2401. doi:10.1523/JNEUROSCI.6785-10.2011. PMID 21715638. PMC 3139247 (freier Volltext).
  4. P. Li, S. Xu u. a.: [The value of determining guanine deaminase in diagnosis of hepatic diseases]. In: Hua xi yi ke da xue xue bao = Journal of West China University of Medical Sciences = Huaxi yike daxue xuebao / [bian ji zhe, Hua xi yi ke da xue xue bao bian wei hui]. Band 27, Nummer 2, Juni 1996, S. 189–191, ISSN 0257-7712. PMID 9389040.

WeblinksBearbeiten