Growling Mad Scientists

spanische Band

Growling Mad Scientists oder GMS ist ein Psytrance-Projekt aus Barcelona.

Growling Mad Scientists
Shajahan Matkin und Josef Quinteros (2009)
Shajahan Matkin und Josef Quinteros (2009)
Allgemeine Informationen
Herkunft Barcelona (Spanien)
Genre(s) Psytrance
Gründung 1995
Gründungsmitglieder
Sajahan „Riktam“ Matkin
Josef „Bansi“ Quinteros († 2018)
Aktuelle Besetzung
Sajahan „Riktam“ Matkin
Ehemalige Mitglieder
Jacob Biton
Sebastian Claro

Das Projekt wurde 1995 von Shajahan Matkin und Josef Quinteros gegründet. Temporäre weitere Mitglieder waren Sebastian Claro und Jacob Biton. 2018 starb Quinteros an Krebs.[1]

DiskografieBearbeiten

  • 1997: Chaos Laboratory (Hadshot Haheizar)
  • 1998: The Growly Family (TIP Records)
  • 1999: GMS Vs. Systembusters (Spun Records)
  • 2000: Tri-Ball University (TIP Records)
  • 2000: The Hitz (TIP Records)
  • 2002: No Rules (Spirit Zone Records)
  • 2003: The Remixes (Spun Records)
  • 2005: Emergency Broadcast System (Spun Records)
  • 2009: The Remixes Vol2 (Starbox)
  • 2018: Tampered Diversity (Future Music Records)
  • 2020: Full On (Split-Album mit Stryker, United Beats Records)
  • 2020: The G.M.S. Experiment (Stereo Society)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mushroom-Magazine.com: A Tribute to Bansi. Abgerufen am 28. März 2021.