Großsteingrab Bistrup Hegn 2

Das Großsteingrab Bistrup Hegn 2 ist eine megalithische Grabanlage der jungsteinzeitlichen Nordgruppe der Trichterbecherkultur im Kirchspiel Birkerød in der dänischen Kommune Rudersdal.

Großsteingrab Bistrup Hegn 2
Großsteingrab Bistrup Hegn 2 (Hovedstaden)
Koordinaten 55° 49′ 43,7″ N, 12° 26′ 13,9″ OKoordinaten: 55° 49′ 43,7″ N, 12° 26′ 13,9″ O
Ort Rudersdal Kommune, Birkerød Sogn, Hauptstadt-Region, Dänemark
Entstehung 3500 bis 2800 v. Chr.
Fund og Fortidsminder 010402-4

LageBearbeiten

Das Grab liegt südlich von Birkerød und nördlich von Bistrup am Südrand des Waldgebiets Bistrup Hegn. 60 m ostsüdöstlich befindet sich das Großsteingrab Bistrup Hegn 3. In der näheren Umgebung gibt bzw. gab es zahlreiche weitere megalithische Grabanlagen.

ForschungsgeschichteBearbeiten

In den Jahren 1884 und 1942 führten Mitarbeiter des Dänischen Nationalmuseums Dokumentationen der Fundstelle durch. 1942 wurde die Anlage irrtümlich als zerstört geführt.

BeschreibungBearbeiten

Die Anlage besitzt eine ost-westlich orientierte rechteckige Hügelschüttung, zu deren Maßen unterschiedliche Angaben vorliegen. Der Bericht von 1884 nennt eine Länge von etwa 16 m und eine Breite von etwa 15 m. Ein Bericht von 1982 nennt hingegen eine Länge von 15 m und eine Breite von 8 m. Ob ursprünglich eine Umfassung vorhanden war, ist unklar. Der Hügel ist stark angegraben. In 2,8 m Abstand sind auf einer ost-westlich verlaufenden Linie die Überreste von zwei zerstörten Grabkammern erkennbar. Form und Größe der Kammern lassen sich nicht mehr bestimmen.

WeblinksBearbeiten