Großer Berg – Hellberg

Naturschutzgebiet in Halle (Westf.), Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Das Naturschutzgebiet Großer Berg - Hellberg (Nummer GT-031) liegt im Gebiet der Stadt Halle (Westf.) im nordrhein-westfälischen Kreis Gütersloh. Es ist 66,55 ha groß und befindet sich im Bereich von Großem Berg (235,5 m ü. NHN) und Hellberg (230,3 m ü. NHN)[1].

Großer Berg – Hellberg

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Halle Westf Hellberg.jpg
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Fläche 66,55 ha
Kennung GT-031
WDPA-ID 318467
Geographische Lage 52° 3′ N, 8° 24′ OKoordinaten: 52° 2′ 34″ N, 8° 24′ 3″ O
Markierung
Übersichtskarte des Naturschutzgebiets
Einrichtungsdatum 2001
Verwaltung Untere Landschaftsbehörde des Kreises Gütersloh

Es wurde besonders zur Erhaltung und Wiederherstellung von strukturierten ehemals niederwald-genutzten Buchenbeständen, artenreichen Buchenwäldern (hier insbesondere Waldmeister-Buchenwälder und auf kleineren Teilflächen Bärlauch- und Orchideen-Buchenwälder) sowie der aufgrund der geschützten Lage wärmebegünstigten Kalk-Halbtrockenrasen am Rand des in Betrieb befindlichen Steinbruchs. Weiterhin sollen vorhandene Höhlen und Stollen erhalten werden.

Dem Gebiet wird besondere naturgeschichtliche und kulturhistorische Bedeutung zugeschrieben.[2]

Die eigenartige Form des Naturschutzgebiets entstand dadurch, dass es eine Mülldeponie umschließt, die bis Ende des Jahres 1999 als eine von zwei Deponien des Kreises Gütersloh in Betrieb war und seitdem rekultiviert wird.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  2. Naturschutzgebiet „Großer Berg – Hellberg“ (GT-031 ) im Fachinformationssystem des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen, abgerufen am 3. März 2017.
  3. Rekultivierung und Nachsorge der Deponien im Kreis Gütersloh. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. April 2014; abgerufen am 26. April 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geg-gt.de

WeblinksBearbeiten