In der Blankwaffenkunde ist der Grifffuß das untere Ende eines Blankwaffengriffs. Also die Seite des Griffs, die zur Klinge weist.[1][2]

offener Grifffuß bei einem japanischen Tsuka

Der Grifffuß kann, wie bei dem japanischen Tsuka, Verstärkungsringe und Endplatten haben. Ähnliche Verstärkungen sind auch als Zwinge bekannt.[1]

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Gerhard Seifert: Fachwörterbuch der Blankwaffenkunde. Deutsches ABC der europäischen Trutzwaffen. Eigenverlag, Haiger 1981. (auch als Reihe im Deutschen Waffen-Journal (DWJ) vom November 1978 bis Oktober 1980).

WeblinksBearbeiten

Commons: Sword grips – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Gerhard Seifert: Fachwörter der Blankwaffenkunde (Memento vom 13. Januar 2012 im Internet Archive), Ausgabe 2007 (online-PDF 2,0 MB).
  2. Blankwaffenfachbegriffe: Definition zur Nomenklatur (Memento vom 22. Oktober 2007 im Internet Archive).