Hauptmenü öffnen

Greta Schiller

US-amerikanische Filmregisseurin

Greta Schiller (* 1954 in Detroit) ist eine US-amerikanische Filmregisseurin.

BiografieBearbeiten

Die 1954 in Detroit geborene Greta Schiller studierte an der City University in New York. Die unabhängige Filmemacherin gründete 1984 gemeinsam mit ihrer Partnerin, der Autorin und Filmemacherin Andrea Weiss[1] die Filmproduktionsfirma Jezebel Productions in New York. Sie lebt überwiegend in London und New York. Im Jahre 1988 erhielt sie das zum ersten Mal vergebene UK/US Fulbright Stipendium. Sie produziert Dokumentarfilme, aber auch Filme für das Fernsehen.

Ihr Film Before Stonewall, eine Dokumentation über die US-amerikanische Lesben- und Schwulenbewegung, erhielt 1984 einen Emmy für den besten Dokumentarfilm und sie selbst war in der Kategorie Beste Regisseurin nominiert. Ebenso wurden die Dokumentarfilme über die Geschichte der amerikanischen Jazzmusikerinnen Tiny & Ruby: Hell Divin' Woman und Maxine Sullivan: Love to be in Love mehrfach ausgezeichnet.[1]

FilmografieBearbeiten

Dokumentarfilme:

  • 1977 – Greta's Girls
  • 1981 – Greetings from Washington, D.C., Co-Regie
  • 1983 – Before Stonewall, Co-Regie
  • 1986 – International Sweethearts of Rhythm
  • 1988 – Tiny & Ruby: Hell Divin' Woman, Co-Regie
  • 1991 – Maxine Sullivan: Love to be in Love
  • 1993 – Woman of the Wolf, Kurzfilm
  • 1994 – Age of Dissent, Video-Dokumentation
  • 1995 – Paris was a Woman

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. a b Axel Schock & Karen-Susan Fessel: OUT! - 800 berühmte Lesben, Schwule und Bisexuelle, Querverlag, Berlin 2004, ISBN 3-89656-111-1