Hauptmenü öffnen

Die Grafschaft Dreux mit der Hauptstadt Dreux war eine alte französische Grafschaft im Norden des Pays Chartrain an den Grenzen der Île-de-France und der Normandie, zu der sie ursprünglich gehörte.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Grafschaft gehörte zum Besitz der Robertiner, unterstand aber zu Beginn des 10. Jahrhunderts einem Landry, dessen Tochter Eva sie als Mitgift dem Grafen Walter (Gautier) von Vexin zuführte. Sie fiel später an Richard I. von Normandie, dessen Tochter sie wiederum 1017 in ihre Ehe mit Graf Odo II. von Blois einbrachte.

Der französische König Robert II. nahm Odo die Grafschaft ab und fügte sie in Domaine royal ein. König Ludwig VI. gab sie 1137 seinem Sohn Robert, dem Stammvater des Hauses Frankreich-Dreux.

1377, nach dem Tod des Simon von Thouars, Graf von Dreux, wurde die Grafschaft von den Erben an den König verkauft. Nach 1382 gab König Karl VI. sie an Arnaud-Amanieu d’Albret, einen seiner fähigsten Offiziere, der seit 1368 mit Margarete von Bourbon, seiner Schwägerin, verheiratet war.

1556 fiel Dreux an die Krone zurück und wurde 1559 Teil der Morgengabe für Katharina von Medici; 1569 wurde die Grafschaft zum Herzogtum und zur Pairie erhoben und dem Herzog Franz von Alençon († 1584) als Paragium gegeben, dem späteren Herzog von Anjou.

1584 wurde Dreux an die Herzöge von Nemours verkauft und kehrte erst unter Ludwig XV. in den Besitz der Krone zurück.

Grafen von DreuxBearbeiten

Erste GrafenBearbeiten

Haus Frankreich-DreuxBearbeiten

Haus ThouarsBearbeiten

  • 1355–1365 : Simon de Thouars († 1365), Sohn Ludwigs und Johannas II.
  • 1365–1377 : Perenelle de Thouars († 1397), Tochter Ludwigs und Johannas II.
  • 1365–1377 : Isabeau de Thouars, Tochter Ludwigs und Johannas II.
  • 1365–1377 : Marguerite de Thouars († 1404), Tochter Ludwigs und Johannas II.

1377 verkauften die drei Schwestern Dreux an die Krone

Haus AlbretBearbeiten

Haus BourbonBearbeiten

  • Louis I. de Bourbon (* 1530; † 1569), 1557 Graf von Soissons
  • Charles de Bourbon-Condé (* 1566; † 1612), 1569 Graf von Soissons und Dreux, dessen Sohn
  • Louis de Bourbon-Condé (* 1604; † 1641), 1612 Graf von Soissons, Dreux und Clermont-en-Beauvaisis, dessen Sohn
  • Marie de Bourbon (* 1606; † 1692), 1641 Gräfin von Soissons, dessen Schwester

Haus SavoyenBearbeiten

Haus Orléans-LonguevilleBearbeiten

  • Marie de Nemours (* 1625; † 1707), 1676 Gräfin von Dreux

Haus BourbonBearbeiten

  • Louis II. Joseph de Bourbon (* 1654; † 1712) Herzog von Vendôme, 1707 Graf von Dreux
  • Marie Anne de Bourbon-Condé (* 1678; † 1718), 1712 Gräfin von Dreux, dessen Witwe

Haus Pfalz-SimmernBearbeiten

Haus BourbonBearbeiten