Gotschna

Berg in den Alpen

Gotschna (auch Gotschnagrat) ist der Name des Hausberges von Klosters. Die Bezeichnung geht zurück auf sein rotes Gestein (rätoromanisch: cotschen = rot). Auf dem Gipfelplateau des Gotschagrats liegt das kleine Gotschnaseeli.

Gotschna
Die Landquart und der Gotschna

Die Landquart und der Gotschna

Höhe 2281 m ü. M.
Lage Kanton Graubünden, Schweiz
Koordinaten 783576 / 192511Koordinaten: 46° 51′ 30″ N, 9° 50′ 47″ O; CH1903: 783576 / 192511
Gotschna (Kanton Graubünden)
Gotschna

BeschreibungBearbeiten

Zum Skigebiet des Gotschna führt die 1949/50 errichtete Gotschnabahn, die in zwei Abschnitte unterteilt ist: von der Talstation zur Mittelstation fasst die Gondel 125 Personen, von der Mittel- zur Bergstation nur noch deren 100. Das Skigebiet von Gotschna ist mit Parsenn verbunden und wird Gotschna-Parsenn genannt.

LiteraturnachweisBearbeiten

Manfred Hunziker: Ringelspitz/Arosa/Rätikon, Alpine Touren/Bündner Alpen, Verlag des SAC 2010, ISBN 978-3-85902-313-0, S. 409.

 
Blick vom Gotschnagrat auf Klosters Dorf (rechts), Serneus (Mitte) und Madrisahorn