Gorgophone (Tochter des Perseus)

Tochter des Perseus

Gorgophone (altgriechisch Γοργοφόνη Gorgophónē) ist eine Figur der griechischen Mythologie.

Sie ist die Tochter der Andromeda und des Perseus[1], von dessen Sieg über die Gorgo Medusa sich ihr Name ableitet. Gorgophone heiratet Perieres, den König von Messenien, und hat mit ihm vier Söhne namens Aphareus, Leukippos, Tyndareos und Ikarios.[2]

Nach dem Tod des Perieres heiratet sie den König Oibalos von Sparta. Pausanias berichtet, sie sei die erste Frau gewesen, die nach dem Tod ihres Ehemannes erneut heiratete.[3] Tyndareos wird auch als der Sohn des Oibalos bezeichnet.[4]

Ihr Grab befindet sich laut Pausanias in Argos nahe einem Hügel, in dem das von ihrem Vater Perseus abgeschlagene Haupt der Medusa vergraben wurde.[5]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bibliotheke des Apollodor 2,4,5
  2. Bibliotheke des Apollodor 1,9,5; 3,10,3
  3. Pausanias, Beschreibung Griechenlands 2,21,7
  4. Pausanias, Beschreibung Griechenlands 3,1,3–4; 4,2,4
  5. Pausanias, Beschreibung Griechenlands 2,21,5–7