Hauptmenü öffnen
Goldoppa
Opavice, Opawica
Goldoppa in Heřmanovice

Goldoppa in Heřmanovice

Daten
Lage Tschechien (Moravskoslezský kraj), Polen (Woiwodschaft Oppeln)
Flusssystem Oder
Abfluss über Opava → Oder → Stettiner Haff
Quelle am Südhang des Příčný vrch im Zuckmanteler Bergland
50° 12′ 35″ N, 17° 23′ 7″ O
Quellhöhe 792 m n.m.
Mündung am Fuße des Cvilín in die OpavaKoordinaten: 50° 5′ 46″ N, 17° 42′ 58″ O
50° 5′ 46″ N, 17° 42′ 58″ O
Mündungshöhe 302 m n.m.
Höhenunterschied 490 m
Sohlgefälle 14 ‰
Länge 35,7 km
Einzugsgebiet 195,4 km²
Mittelstädte Krnov
Kleinstädte Město Albrechtice

Die Goldoppa (tschechisch Opavice, polnisch Opawica) ist ein linker Zufluss zur Opava (Oppa) in Tschechien und Polen.

VerlaufBearbeiten

Sie entspringt nordwestlich von Heřmanovice in der Zlatohorská vrchovina in Tschechien. Ihre Quelle liegt in 792 m ü. M. am Südhang des Příčný vrch (Querberg, 974 m) unweit der Straße nach Horní Údolí und der Quelle der Olešnice.

Auf ihrem Wege nach Südosten durchfließt die Goldoppa Heřmanovice, Ptáčník, Spálené, Komora und Holčovice. Hier ändert der Fluss seinen Lauf in mehreren Schleifen nach Osten und über Hejnov, Hynčice und Město Albrechtice erreicht er die Grenze zu Polen. Im weiteren Verlauf nach Südosten bildete der Fluss auf einer Länge von 10,3 Kilometern seit 1742 die Grenze zwischen Österreichisch-Schlesien und Schlesien (heute zwischen Tschechien und Polen). Beiderseits der Goldoppa liegen die geteilten Dörfer Opavice/Opawica, Linhartovy/Lenarcice, Krásné Loučky/Krasne Pole und Chomýž/Chomiąża. Unterhalb von Chomiąża fließt die Opavice wieder auf tschechisches Gebiet. Rechtsseitig des Flusses liegt die Stadt Krnov, linksseitig die Ortslage Hlubčické Předměstí. Am Fuße des Cvilín (441 m) mündet die Opavice nach 35,7 km bei 302 m ü. M. in die Opava. Das Einzugsgebiet des Flusses beträgt 195,4 km².

ZuflüsseBearbeiten

  • Tisová (Eibenbach, r) in Spálené
  • Komorský potok (Kammerbach, l) in Komora
  • Solný potok (Ossabach,l) in Hynčice
  • Valštejský potok (Wallsteiner Bach, l) in Hynčice
  • Láč (l) in Hynčice
  • Burkvízský potok (Burgwiesenbach, r) in Linhartovy
  • Kobylí potok (Kohlbach, r) in Krásné Loučky
  • Hůrka (r) in Chomýž
  • Ježnický potok (Mösniger Bach, r) in Krnov
  • Mohla (l; polnisch Potok Mokry) in Krnov

WeblinksBearbeiten

  Commons: Opavice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien