Hauptmenü öffnen

Gnaeus Sentius Saturninus (Suffektkonsul 4)

römischer Politiker, Suffektkonsul 4 n. Chr.

Gnaeus Sentius Saturninus war ein römischer Politiker des frühen 1. Jahrhunderts n. Chr.

Saturninus war Sohn des Gaius Sentius Saturninus. Sein gleichnamiger Sohn war im Jahr 41 Konsul.

Im Jahr 4 n. Chr. wurde Saturninus Suffektkonsul und begleitete später Germanicus nach Syrien. Nach dessen Tod übernahm er im Jahr 19 die Statthalterschaft der Provinz von Gnaeus Calpurnius Piso, dem angeblichen Mörder des Germanicus.[1] Saturninus blieb mindestens bis zum Jahr 21 n. Chr. in Syrien.

LiteraturBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Tacitus Annalen 2,74,1.