Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Glenn Slater (* 1968) ist ein amerikanischer Liedtexter, der mit Alan Menken und anderen Komponisten für Musicals zusammengearbeitet hat. Er wurde mehrfach für den Tony Award vorgeschlagen, 2008 für die Broadway-Version von The Little Mermaid, 2011 für Sister Act, und 2016 für School of Rock, sowie einen Grammy Award für das Lied I See the Light.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Slater wurde in Brooklyn, New York geboren und wuchs in East Brunswick, New Jersey. Er beendete 1990 ein Studium an der Harvard University. Slater schrieb 2001 die Texte für die Off-Broadway Revue Newyorkers.[1] Er schrieb die Texte für sechs Shows von Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus.

Seine ersten Projekte mit Menken waren der Film Home on the Range 2004 und die Bühnenfassung des Musicals Sister Act 2006.[2]

Als Nachfolger des 1991 verstorbenen Howard Ashman schrieb er 2008 die Texte für die Bühnenversion von Walt Disneys The Little Mermaid.[3] Er schrieb die Liedtexte für Disney’s animierten Film Tangled.

AuszeichnungenBearbeiten

Slater erhielt den Kleban Award for Lyrics, den ASCAP Foundation Richard Rodgers New Horizons Award und den Jonathan Larson Award.[4] Er wurde mehrfach für den Tony Award vorgeschlagen, 2008 für die Broadway-Version von The Little Mermaid, 2011 für Sister Act,[5] und 2016 für School of Rock.

Er erhielt 2011 einen Grammy Award in der Kategorie Best Song Written for Visual Media für das Lied I See the Light aus Tangled.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jones, Kenneth. New Revue, Newyorkers, Premieres at MTC Feb. 27; Opens March 20 (Memento des Originals vom 4. Juni 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.playbill.com, playbill.com, 27. Februar 2001
  2. Hernandez, Ernio: Sister Act Musical Opens Run at Atlanta’s Alliance Jan. 24 (Memento des Originals vom 4. Juni 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.playbill.com playbill.com, 24. Januar 2007
  3. Gans, Andrew. Disney’s The Little Mermaid to Premiere in Denver in 2007 (Memento des Originals vom 4. Juni 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.playbill.com playbill.com, 6. September 2006
  4. Slater credits (Memento des Originals vom 10. Februar 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.playbill.com playbill.com, abgerufen am 1. Februar 2010
  5. 2011 Tony Nominations Announced!