Glazebrook Medal

Die Glazebrook Medal ist ein Preis für Angewandte Physik des Institute of Physics und der Physical Society, der nach Richard Glazebrook (1854–1935) benannt ist (Dozent für Physik und Mathematik in Cambridge, ab 1899 erster Direktor des National Physical Laboratory in Teddington, Herausgeber des Dictionary of Applied Physics und Fellow der Royal Society). Sie wird seit 1966 vergeben und ist eine der Goldmedaillen des IOP (neben der Faraday-Medaille (IOP), der Dirac-Medaille (IOP) und seit 2008 der Swan Medal für Anwendungen der Physik in der Industrie).

PreisträgerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sykes, Sir Charles. In: Henry Colin Gray Matthew, Brian Harrison (Hrsg.): Oxford Dictionary of National Biography, from the earliest times to the year 2000 (ODNB). Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-861411-X, (oxforddnb.com Lizenz erforderlich), Stand: 2004, abgerufen am 14. August 2019.
  2. smf.phy.cam.ac.uk (PDF)
  3. janus.lib.cam.ac.uk
  4. iop.org
  5. telegraph.co.uk
  6. ftp.iop.org@1@2Vorlage:Toter Link/ftp.iop.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF)
  7. birpublications.org
  8. The International Who’s Who, 2004
  9. prabook.org
  10. telegraph.co.uk