Glade (Programmierwerkzeug)

Programm, zur graphischen Erstellung von graphischen Benutzeroberflächen

Glade ist eine freie visuelle Programmierumgebung (Rapid Application Development, RAD) zum intuitiven Erstellen von GTK+-Benutzeroberflächen (GUI). Glade ist unabhängig von der verwendeten Programmiersprache. Es erzeugt keinen Programmcode für Ereignisse, sondern eine XML-Datei und – falls erwünscht – eine oder mehrere C-Dateien, in die der Programmierer seinen Programmcode einsetzt. Glade ist in zweierlei Versionen erhältlich – eine für GTK+ 2 und eine für Version 3. Es unterliegt den Bestimmungen der GNU General Public License.

Glade

Glade 2 logo.svg
Screenshot des Glade Interface Designers
Basisdaten

Entwickler Damon Chaplin, Martijn van Beers, Jacob Berkman
Erscheinungsjahr 18. April 1998
Aktuelle Version 3.38.1[1]
(4. Oktober 2020)
Betriebssystem Linux, Unix, Microsoft Windows
Programmiersprache C
Kategorie Visuelle Programmierumgebung
Lizenz GPL
deutschsprachig ja
glade.gnome.org

VersionenBearbeiten

  • Die erste Version 0.1 erschien am 18. April 1998
  • Am 12. August 2006 erschien die komplett neu geschriebene Version 3
  • Am 5. April 2011 erschien mit Version 3.10.0 die erste GTK+ 3 kompatible Version und gleichzeitig Version 3.8.0, welche als GTK+ 2 kompatible Variante weiter gepflegt wird
  • Am 11. Juni 2015 erschien die Version 3.19, die mindestens GTK+ 3.16.0 benötigt. Sie unterstützt unter anderem die Widgets GtkStack, GtkHeaderBar und GtkSidebar.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Glade (Programmierwerkzeug) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Juan Pablo Ugarte: Glade 3.38.1 released!. 4. Oktober 2020 (englisch, abgerufen am 8. Oktober 2020).
  2. Glade 3.19.0 Released!. Archiviert vom Original am 14. Juni 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/lists.ximian.com Abgerufen am 12. Juni 2015.