Hauptmenü öffnen

Gerhart-Hauptmann-Museum (Hiddensee)

Museum in Deutschland
Haus Seedorn auf Hiddensee

Das Gerhart Hauptmann Museum Hiddensee gehört zu einem Museumsverbund mit Gedenkstätten in Agnetendorf, Erkner, Radebeul und Schreiberhau.

Gerhart Hauptmann kaufte 1930 das Haus „Seedorn“ in Kloster auf der Insel Hiddensee und verbrachte bis 1943, da war er 81 Jahre alt, mit seiner Frau Margarete jeden Sommer auf der Insel.

Zum 10. Todestag des Dichters richtete man 1956 im Haus, das sich noch in dem Zustand befindet, wie es Gerhart Hauptmann bewohnte, eine Gedenkstätte und später ein Museum ein. Der Sommerwohnsitz ist eines der wenigen noch im Originalzustand erhaltenen Dichterhäuser. Arbeits- und Abendzimmer, die Schlafräume, Kreuzgang und Weinkeller, Terrasse und Park vermitteln, wie der Künstler auf der Insel lebte. Auf Leben und Werk des Dichters wird in zwei kleinen Vitrinen eingangen.

Auf dem kleinen Inselfriedhof befindet sich das Grab Gerhart Hauptmanns, der in Schlesien starb. Sein Leichnam wurde hierher überführt.

Rundgang durch das Gerhart-Hauptmann-HausBearbeiten

Die Eintrittskarten erwirbt man in einem neu gebauten Pavillon, der einen Museumsshop mit Literatur, vor allem zu Hauptmann und Hiddensee, anbietet. Von dort führt ein Zugang zunächst zum älteren Teil der Villa Seedorn. Das Haus wird im Erdgeschoss durch einen kleinen mit Informationstafeln zu Hauptmanns Leben und Wirken versehenen Vorbau betreten, der direkt vor der Wohndiele liegt. Hier nahmen die Hauptmanns das Frühstück ein. Direkt angrenzend befindet sich die nicht zu besichtigende Küche. Der von Hauptmann mit historischen Stichen (Kupferstiche von Stadtansichten und Bauwerken) geschmückte Kreuzgang führt in den neueren Teil der Villa. Er wurde 1930/31 gebaut, um die beiden Gebäudeteile miteinander zu verbinden. Hauptmann ging während des Diktierens an seine Sekretärin Elisabeth Jungmann in ihm gern auf und ab. Am Ende des Kreuzgangs stand der Esstisch, an dem die Abendgäste empfangen wurden. Von hier gelangt man direkt in das Arbeitszimmer Hauptmanns oder über eine schmale Treppe in den direkt unter dem Kreuzgang befindlichen Weinkeller. Zurück in die Wohndiele kann man über eine Treppe in das Obergeschoss gelangen. Vom Flur des Obergeschosses sind die beiden nach Süden gelegenen Schlafzimmer von Gerhart und Margarete Hauptmann von den geöffneten Türen aus einsehbar. Auf die Terrasse vor dem Arbeitszimmer gelangt man nur von außen.

BildergalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gerhart-Hauptmann-Museum (Hiddensee) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 54° 35′ 6,7″ N, 13° 6′ 13,6″ O