Hauptmenü öffnen

Gerhard Klußmeier

deutscher Journalist und Autor

Gerhard Klußmeier (* 14. Mai 1939 in Hamburg) ist ein Journalist und Buchautor, dessen besondere Schwerpunkte die Geschichte des Jazz und Karl May darstellen.

WirkenBearbeiten

Klußmeier hat mehrere Bücher verfasst, darunter Monografien über Prinz Eisenherz (Wien 1987) und verschiedene Musiker wie Benny Goodman (Frankfurt 1989). Er hat auch als Herausgeber die Jazz-Dokumentationen Swinging Hamburg (Deutscher Schallplattenpreis 2005), die 100-CD-Edition Jazz in the Charts (2006), eine Dokumentation über den Anglo-German Swing Club sowie diverse Werke über Karl May herausgegeben. Zudem hat er eine Ausstellung über Groschenromane der Nachkriegszeit verantwortet.[1] Er ist Erster Vorsitzender von Swinging Hamburg e.V.

Klußmeier ist Verfasser von monographischen Schriften über Karl May sowie Beiträgen für das Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft. 1988/89 besorgte er den Reprint der frühesten Druckfassung von Karl Mays Waldröschen. Als Gemeinschaftswerk mit Hainer Plaul entstanden Der große Karl May Bildband (mehrere Auflagen seit 1978), die Illustrierte Karl May Bibliographie (Plaul unter Mitwirkung von Klußmeier, 1988) und 2007 im Karl-May-Verlag Karl May und seine Zeit. Bilder, Dokumente, Texte. Eine Bildbiografie.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • Arno Schmidt & Karl May – Eine notwendige Klarstellung, Hamburg 1973. ISBN 3-920421-21-3
  • Karl May und seine Zeit. Bilder, Dokumente, Texte. Eine Bildbiografie. Karl-May-Verlag, Bamberg/Radebeul ISBN 978-3-7802-0181-2
  • Kerstin Beck/Gerhard Klußmeier „Sitz im Hotel ich weltverloren...!“: Karl Mays Reise 1898 nach Gartow, Kapern, Lenzen, Lanz und Schnackenburg - mit Aufenthalt in Lüchow, Salzwedel, Höhbeck und Dannenberg. Lumea-Verlag, Lüchow 2011. Vorwort: Johannes Zeilinger. ISBN 978-3-942400-02-2
  • Vom Wirtschaftswunder-Erfolg über die DDR ins Nichts: OK-Kaugummi aus Pinneberg. Herne 2012. ISBN 978-3933337-93-1
  • Dieb - Einbrecher - Hochstapler - Lügner - Betrüger - Fälscher Das wahre Gesicht des Konrad Kujau Rosengarten 2013. ISBN 978-3-00-043916-2
  • Ladi – Weltstar aus Hamburg. Ladi Geisler in Selbstdarstellungen, Bildern und Dokumenten. Vorwort: Doris Kaempfert. Hamburg 2014. ISBN 978-3-8495-9958-4
  • Die Ehrenhalle der Nationalsozialisten in Buchholz. Dokumente und Bilder zur Geschichte eines Grundstücks von 1934 bis 1958. Heidenau 2016. ISBN 978-3-86707-840-5

LiteraturBearbeiten

  • Von der Sehnsucht, den einstigen Helden wieder zu begegnen. Lagerfeuergespräche (13): Gerhard Klußmeier. In: Karl May & Co. Nr. 109/August 2007.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ausstellung 2010 (FAZ) (Memento des Originals vom 19. August 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/literaturkalender.faz.net