Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Gemeentemuseum Den Haag

niederländisches Kunstmuseum
Gemeentemuseum

Das Gemeentemuseum ist das Stadtmuseum von Den Haag und liegt im Norden der Innenstadt, im Gartenstadtviertel Duinoord, unweit des Friedenspalastes.

BedeutungBearbeiten

Der Museumsbau, der 1935 nach dem Entwurf von Hendrik Petrus Berlage (1856–1934) errichtet wurde, befindet sich am Rande des Zorgvliet-Parks.

Das Museum enthält stadtgeschichtliche Exponate, bildende Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, zahlreiche kunsthandwerkliche Gegenstände wie Keramik, Silber und Mobiliar sowie eine Modegalerie mit einer Sammlung von über 40.000 historischen und zeitgenössischen Kleidungsstücken, Accessoires und Schmuckgegenständen.

Die Sammlung Moderner Kunst umfasst Werke von bekannten ausländischen Künstlern wie Edgar Degas, Markus Lüpertz, Claude Monet, Pablo Picasso, Daniel Richter, Egon Schiele, Frank Stella und niederländischen Künstlern wie Pyke Koch, Piet Mondrian, Charley Toorop und Jan Toorop.[1]

Mit seinen fast 300 Gemälden aus allen Schaffensperioden Piet Mondrians besitzt das Gemeentemuseum die größte Sammlung dieses Künstlers weltweit. Sie besteht zu einem großen Teil aus einem Legat des niederländischen Kunstsammlers Salomon B. Slijper. Seit 1998 gehört das letzte, unvollendete Gemälde Mondrians, Victory Boogie Woogie, zum Bestand des Museums.

Die erste Ausstellung amerikanischer Pop Art auf europäischem Boden fand 1964 im Gemeentemuseum statt. Auf der Ausstellung mit dem Titel Neue Realisten & Pop Art waren Werke von Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg und James Rosenquist, aber auch von vielen europäischen Künstlern zu sehen.

Die bedeutende Sammlung traditioneller und elektronischer Musikinstrumente wurde 2003 in das Paleis Lange Voorhout im Stadtzentrum überführt.

Von 1989 bis 2016 war Franz Wilhelm Kaiser Museumsdirektor.[2]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gemeentemuseum Den Haag – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gemeentemuseum: Modern Art, www.gemeentemuseum.nl, abgerufen am 4. März 2012
  2. Neuer Leiter für Bucerius Kunst Forum. ndr.de, 9. März 2016, abgerufen am 9. März 2016 (HTTPS).

Koordinaten: 52° 5′ 22″ N, 4° 16′ 50″ O