Hauptmenü öffnen

Geir Hartly Andreassen

norwegischer Kameramann

Geir Hartly Andreassen (* 22. November 1971 in Bergen, Hordaland, Norwegen)[1] ist ein norwegischer Kameramann.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Nachdem er vor allen Dingen ab 1996 in Kurzfilmen wie Nöd ut, Barnsäng und Cuba libre als Kameramann tätig war, durfte er erst 2006 erstmals mit der schwedischen Actionkomödie Baba's Cars und der norwegischen Sportkomödie Lange flate ballær eigenverantwortlich bei einem Spielfilm die Kamera führen. Bereits mit dem darauffolgenden Film Darling konnte er erstmals die Guldbagge, den wichtigsten schwedischen Filmpreis, für die Beste Kamera erhalten. Seine Arbeit an Max Manus wurde mit dem norwegischen Filmpreis Amanda für die beste Kamera ausgezeichnet.

Parallel zu seiner Filmkarriere zeichnete Andreassen auch für einige Werbespots als Kameramann verantwortlich. So führte er die Kamera bei Commercials von Firmen wie Statoil, ING und Dresdner Bank.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

Amanda
  • 2009: Beste Kamera – Max Manus
Guldbagge

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geir Hartly Andreassen auf sfi.se, abgerufen am 4. Mai 2011