Galeria Katowicka

Einkaufszentrum in Polen

Die Galeria Katowicka ist ein Einkaufszentrum in der Innenstadt von Katowice, Polen. Sie wurde auf dem Plac Wilhelma Szewczyka errichtet. Für ihren Bau wurde auch das Gebäude des Hauptbahnhofes abgerissen.[2]

Galeria Katowicka
Galeria Katowicka
Galeria Katowicka an der ul. 3 Maja bei Nacht
Basisdaten
Standort: Katowice Innenstadt
Eröffnung: 2013
Verkaufsfläche: 53000 m²
Geschäfte: 250
Eigentümer: Neinver
Verkehrsanbindung
Bahnhof: Bahnhof Katowice
Straßenbahn: Linie 7, 11, 13, 14, 19, 20, 23
Omnibus: ja
Parkplätze: 1200
Technische Daten
Bauzeit: 2010–2013
Architekten: SUD Architectes Polska[1]
Baustoff: Beton, Glas
Baukosten: 240 Mio. €
Galeria Katowicka

2007 wurde beschlossen, den Bahnhof und seinen Vorplatz zu modernisieren. Dafür musste der auf dem Vorplatz gelegene Busbahnhof und die ul. Dworcowa unter das Gebäude verlegt werden. Die Investitionssumme betrug 240 Mio. € und wurde von der PKP, der spanischen Neinver Gruppe und dem Investmentfondverwalter Meyer Bergman erbracht. Die Vorarbeiten begannen im Juli 2010, im Dezember des gleichen Jahres begann der Abriss der Fußgängerüberführung über den Plac Wilhelma Szewczyka und des Bahnhofsgebäudes.[3] Der Grundstein für das Projekt wurde am 31. Mai 2011 gelegt.[4] Der Komplex beinhaltet das Bahnhofsgebäude, einen unterirdischen Busbahnhof, ein Multiplex-Kino sowie 250 Geschäfte.[3] Die neue Bahnhofshalle wurde am 29. Oktober 2012 in Betrieb genommen, die daran anschließende Einkaufspassage „Galeria Katowicka“ wurde am 18. September 2013 eröffnet.[5][6] Der Busbahnhof ist seit Februar 2013 in Betrieb.[4] Das Gebäude erhielt 2014 zwei Auszeichnungen beim CEE Real Estate Quality Awards in den Kategorien „Bauwerk des Jahres“ und „Retail Development“.[7]

Ein geplantes Bürogebäude, das zu dem Komplex gehört, soll 2015 fertiggestellt werden. Das Design des Gebäudes wurde mehrfach verändert, es soll eine Fläche von 14.000 m² umfassen. Die Bauzeit soll 16 Monate betragen, mit dem Bau soll erst begonnen werden, wenn genügend Mieter gefunden sind.[8]

WeblinksBearbeiten

Commons: Galeria Katowicka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. SUD Architectes Polska (polnisch, abgerufen am 11. Oktober 2014)
  2. Vgl. Wyburzanie ostatnich kielichów dworca PKP w Katowicach, Dziennik Zachodni
  3. a b Webseite Galeria Katowicka über das Center (Memento des Originals vom 5. November 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/budowa.galeriakatowicka.eu (polnisch, abgerufen am 11. Oktober 2014)
  4. a b Pressemitteilung von Neinver (Memento des Originals vom 16. Oktober 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nassicapark.com (polnisch, abgerufen am 6. Oktober 2014)
  5. Gazeta Katowice Dworzec otwarty witajcie w przedsionku Galerii Katowickiej vom 29. Oktober 2012 (polnisch, abgerufen am 29. Oktober 2012)
  6. Gazeta Katowice Galeria Katowicka ma już rok. Czym się może pochwalić? vom 19. September 2914 (polnisch, abgerufen am 2. Oktober 2014)
  7. Gazeta Katowice "Galeria Katowicka zostala Budynkiem Roku 2014" vom 20. April 2014 (polnisch, abgerufen am 11. Oktober 2014)
  8. Gazeta Katowice vom 15. Mai 2014 „Znamy date zakonczenia budowy biurowca Neinvera przed“ (polnisch, abgerufen am 11. Oktober 2014)

Koordinaten: 50° 15′ 34″ N, 19° 1′ 3″ O