GO Transit

Unternehmen, das ÖPNV im Großraum Toronto anbietet

GO Transit ist der Name des öffentlichen Verkehrssystems des südlichen Ontario mit Sitz in Toronto. Das Netz von GO Transit erschließt den Ballungsraum des Greater Toronto Area und des Greater Hamilton Area sowie einige Gemeinden darüber hinaus vor allem durch ein Schnellbahnnetz. GO Transit betreibt neben Zügen auch Regionalbusse. Seit 2009 handelt es sich um einen Geschäftsbereich von Metrolinx.

GO Transit

Rechtsform Geschäftsbereich von Metrolinx
Gründung 23. Mai 1967
Sitz Toronto
Leitung Peter Smith (Chairman)
Mitarbeiterzahl 1.447 (2007)[1]
Umsatz 761,9 Mio. CAD[2]
Branche Transport
Website www.gotransit.com

BeschreibungBearbeiten

Während die Toronto Transit Commission (TTC) für den innerstädtischen Verkehr in Toronto zuständig ist, werden von GO Transit ausschließlich Verbindungen im Großraum angeboten.

 
GO-Transit-Schienennetz

Jährlich befördert das Unternehmen etwa 55 Millionen Fahrgäste. Durchschnittlich werden wöchentlich 215.000 Passagiere an einem Werktag befördert, 83 % davon mit dem Zug, 17 % mit dem Bus. Aufgrund des sternförmig verlaufenden Streckennetzes enden oder beginnen 96 % aller Zugfahrten in der Union Station, während rund 70 % aller Busfahrten die Stadt Toronto befahren.[3]

GO Transit bedient den Großraum Toronto und Hamilton. Dazu gehören neben Toronto und Hamilton die Städte Halton, Peel, York und Durham. Für jede dieser Städte samt ihren regionalen Gemeinden ist eine Regionalverwaltung der GO-Transit verantwortlich. Über das Ballungsgebiet hinaus werden Simcoe, Dufferin, und Wellington County bedient. Damit erreicht die Gesellschaft über sieben Millionen Einwohner auf einer Fläche von 8.000 Quadratkilometer, was einem Radius von mehr als 100 km rund um Downtown Toronto entspricht. Die Netzverbindungen von GO Transit sind mit den wichtigsten Knotenpunkten der TTC verbunden. Ähnlich wie die TTC verfügt auch GO Transit über eigenes Sicherheitspersonal, die entlang der Einrichtungen des Unternehmens und ihrer Verkehrsverbindungen patrouillieren.

Das Projekt GO Expansion soll die Kapazitäten des Schienenpersonennahverkehrs im Geschäftsgebiet bis 2041 vervierfachen. Dazu gehören Streckenneu- und ausbau, Elektrifizierung und Taktverdichtungen.[4] Das Projekt soll von einem Konsortium umgesetzt werden, welches auch die Betriebsführung vom aktuellen Partner Alstom übernehmen wird.[5] Das Projekt wurde im April 2022 an Alstom, Aecon Group, DB International Operations und FCC Construcción vergeben. Go Transit soll dabei zum ersten mit ETCS ausgerüsteten Projekt in Nordamerika werden.[6]

StreckennetzBearbeiten

 
GO-Transit-Doppelstockwagen

SchnellbahnnetzBearbeiten

Auf dem 390 km langen Netz werden großteils diesellokgeführte Doppelstockzüge eingesetzt. Mit den insgesamt 40 Zügen werden 59 Haltestellen auf sieben Linien bedient. Zum Rollmaterial gehören 53 dieselelektrische Lokomotiven von Electro-Motive Diesel (F59PH II, III und IV) und seit 2007 von MPI (MP40PH-3C). Die seit 1978 eingeführten 470 Doppelstockwagen stammen größtenteils von Bombardier Transportation (Bombardier-BiLevel-Doppelstockwagen).

Derzeit erfolgen Untersuchungen, ob die Elektrifizierung eines Teiles des Streckennetzes wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll ist.[7]

2016 wurden 125 Bombardier-BiLevel-Doppelstockwagen im Wert von 428 Millionen kanadischen Dollars bestellt, die bis 2020 ausgeliefert werden sollen.[8]

BusnetzBearbeiten

 
Ein GO Transit-Bus an der Union Station

Die Stationen des 2.512 km langen Netzes werden von 384 Regionalbussen (teilweise Doppeldeckerbusse) bedient. Sie stammen von verschiedenen Busherstellern aus dem englischsprachigen Raum, wie Motor Coach Industries, Prevost Car, Orion International und Alexander Dennis.

FahrkartenBearbeiten

GO Transit verwendet die Presto Card als elektronische Fahrkarte, welche von zahlreichen anderen Nahverkehrsbetreibern in Ontario akzeptiert wird.

WeblinksBearbeiten

Commons: GO Transit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wyatt, David A.: History of Regional Transit in Toronto, Ontario
  2. GO Transit: Jahresbericht 2006 (Memento vom 6. März 2009 im Internet Archive)
  3. What is Go? (Memento vom 5. Januar 2009 im Internet Archive)
  4. https://www.metrolinx.com/en/greaterregion/projects/go-expansion.aspx
  5. ONxpress Transportation Partners: GO Expansion set to electrify the region – With rapid all-day service and new electric trains – Metrolinx News. blog.metrolinx.com, abgerufen am 24. Februar 2022.
  6. David Briginshaw: Consortium wins GO Transit expansion project contract. In: railjournal.com. 20. April 2022, abgerufen am 22. April 2022 (englisch).
  7. National Post 27. Januar 2010: Province pledges $15M to GO link@1@2Vorlage:Toter Link/www.nationalpost.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  8. Artikel Kanada: Metrolinx kauft weitere BiLevel-Wagen von Bombardier von Eurailpress vom 2. August 2016, abgerufen am selben Tag