GEDOK Literaturförderpreis

Der GEDOK Literaturförderpreis wird seit 1971 alle drei Jahre an eine deutschsprachige, noch nicht überregional bekannte Autorin vom Bundesverband GEDOK (Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.) vergeben.

GeschichteBearbeiten

Hilde Domin (1909–2006), Ida-Dehmel-Preisträgerin 1968 und Ehrenmitglied der GEDOK, hat diese Unterstützung für begabte Autorinnen 1971 angeregt. Der Preis wird für Lyrik, Prosa oder Drama vergeben und ist aktuell mit 5000 Euro dotiert. Die vorgeschlagenen Autorinnen müssen keine GEDOK-Mitglieder sein.[1]

PreisträgerinnenBearbeiten

Vergleich der GEDOK-PreiseBearbeiten

Der GEDOK Literaturförderpreis wird an eine deutschsprachige, noch nicht überregional bekannte Autorin vergeben; der aktuell mit 10.000 Euro dotierte Ida-Dehmel-Literaturpreis alle drei Jahre für das Gesamtwerk einer deutschsprachigen Autorin.[2][3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. GEDOK zeichnet Autorinnen aus. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 20. Mai 2007.
  2. 90 Jahre GEDOK. GEDOK. 2016.
  3. Ida Dehmel-Literaturpreis.