Güigüe

Ort in Venezuela

Güigüe ist eine kleine Stadt südlich vom Valenciasee, im Bundesstaat Carabobo in Venezuela. Sie ist die Hauptstadt des Bezirks (Municipio) Carlos Arvelo.

Güigüe im Bundesstaat Carabobo
Abteikirche von Güigüe

GeschichteBearbeiten

Güigüe wurde 1724 gegründet. Pater Nicolás Ambrosio Maestre begann 1747 mit dem Bau der ersten Kirche.

DemographieBearbeiten

Güigüe hat über 60.000 Einwohner.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1990 1992 1995 1998 2000 2005
Einwohner 45.339 47.747 51.302 54.781 57.043 62.464

Quelle: Bevölkerungsstatistik[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Abtei von Güigüe ist bekannt für ihre Architektur, für den gregorianischen Gesang und für die landwirtschaftlichen Produkte.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Carabobo Proyección de la población por municipios y parroquias, al (30-06) 1990 - 2020 (Memento des Originals vom 23. Juli 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/iies.faces.ula.ve Universidad De Los Andes, abgerufen am 3. Juli 2018 (sp.)

Koordinaten: 10° 5′ N, 67° 47′ W