Hauptmenü öffnen
futureSAX

Logo
Rechtsform GmbH
Sitz Anton-Graff-Str. 20, 01309 Dresden
Leitung Geschäftsführerin: Marina Heimann
Mitarbeiterzahl 2–10
Website www.futuresax.de

futureSAX ist die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen. Sie richtet sich an Gründer, Unternehmer, Wissenschaftler und Investoren. Sie verfügt über ein Netzwerk von mehr als 7500 Kontakten aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Ziel ist es, Unternehmensgründungen, Wachstum und Innovation in Sachsen zu fördern und sichtbar zu machen. futureSAX gibt dazu Wachstumsimpulse für innovative Start-ups sowie bestehende Unternehmen und hilft Gründern bei der Marktetablierung. Zu diesem Zweck werden verschiedene Wettbewerbe, Informationsveranstaltungen, Foren, Workshops und Roadshows organisiert.

Darüber hinaus unterstützt futureSAX Gründer und Unternehmer bei der Suche nach Kapitalgebern bzw. Investoren sowie Projekt- und Kooperationspartnern.

Hintergrund und EntwicklungBearbeiten

Aktuell (Stand 2019) gehört Sachsen zu den TOP-20-Innovationsstandorten in Europa. Der Freistaat hat sich das Ziel gesetzt, einen Spitzenplatz in den TOP 10 der innovativsten und wirtschaftlich stärksten Regionen Europas einzunehmen.

Aus diesem Grunde startete das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 1999 den Businessplan-Wettbewerb futureSAX für die IT-Branche. Im Jahr 2002 wurde das Programm auf alle Wirtschaftsbereiche erweitert. Seit Mitte 2013 betreut futureSAX Unternehmen nicht nur bei der Gründung, sondern auch beim Wachstum und stellt eine Schnittstelle zu Wissenschaftslandschaft in Sachsen dar.

LeistungenBearbeiten

VeranstaltungenBearbeiten

Workshops, Coachings, Tages- und Abendveranstaltungen und weitere Formate sollen Gründern und Unternehmern branchenübergreifend neue Kontakte bringen, aktuelles Wissen vermitteln und Impulse für Innovation und Wachstum geben.

Zugang zu KapitalgebernBearbeiten

Gründer und bestehende Unternehmer unterstützt futureSAX dabei, den richtigen Investor für ihre Ideen und Geschäftsmodelle zu finden.

Identifizierung von InvestitionsprojektenBearbeiten

Investoren und Kapitalgebern wird ermöglicht, durch Wettbewerbe und das Alumni-Netzwerk Investitionsprojekte zu identifizieren.

WettbewerbeBearbeiten

Die Plattform führt branchenübergreifende Wettbewerbe für Start-ups und Unternehmen durch: Der Sächsische Gründerpreis richtet sich an Gründer, der Wettbewerb um den Sächsischen Innovationspreis an sächsische etablierte Unternehmer. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre Projekte einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Alumni-NetzwerkBearbeiten

Nominierten der bisherigen Wettbewerbe bietet das Alumni-Netzwerk sowohl die Möglichkeit zum Austausch untereinander als auch eine individuelle Begleitung durch futureSAX über die Wettbewerbsphasen hinaus.

Wissens- und TechnologietransferBearbeiten

Die Angebote von zum Wissens- und Technologietransfer richten sich vor allem an Unternehmer und Akteure der sächsischen Wissenschaft. Diese finden Ansprechpartner und Transferangebote zur Unterstützung bzw. zum Vorantreiben ihrer Projekte.

WettbewerbeBearbeiten

Sächsischer InnovationspreisBearbeiten

Am alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb um den Sächsischen Staatspreis für Innovation können Unternehmen und Handwerksbetriebe, die im Freistaat Sachsen ansässig sind und bis zu 500 Mitarbeiter beschäftigen, teilnehmen. Geehrt werden wegweisende Ideen, die in Produkten, Dienstleistungen, Prozess- oder Organisationsinnovationen Niederschlag gefunden haben. Der Sächsische Staatspreis für Innovation ist mit 50.000 Euro dotiert, zusätzlich wurde bisher im Rahmen des Wettbewerbs ein Sonderpreis der sächsischen Handwerkskammern in Höhe von 5000 Euro vergeben.

Sächsischer GründerpreisBearbeiten

Ziel des Sächsischen Gründerpreises ist es, innovative und wachstumsorientierte Gründungsvorhaben in Sachsen zu fördern sowie erste Ideen in tragfähige Geschäftskonzepte kooperativ weiterzuentwickeln. Der Wettbewerb richtet sich an Studenten, Wissenschaftler, Arbeitnehmer, Selbständige oder Erfinder. Gesucht werden die besten Geschäftsideen und Gründungskonzepte, die von einer Fachjury bewertet und jährlich ausgezeichnet werden. Insgesamt sind Preisgelder in Höhe von 30.000 Euro ausgelobt.

Im Rahmen des Wettbewerbs findet zudem der futureSAX-Publikumspreis statt. Die Nominierten des Gründerpreises können sich dabei mit ihren Ideen einem öffentlichen Onlinevoting stellen und so ihre Idee in der Öffentlichkeit präsentieren und sich Sachpreise sichern.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten