Hauptmenü öffnen

Fritzi Frou

deutsche Diseuse, Soubrette und Schauspielerin

Fritzi Frou, eigentlich Emma Frühling, verheiratet Emma Hoffmann (* 18. Dezember 1875 in Berlin[1]; † 1941 oder 1942 in Shanghai) war eine deutsche Diseuse, Soubrette und Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Unter dem Pseudonym Fritzi Brandeis sang Fritzi Frou zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Soubrette in Hamburg und Frankfurt am Main. Sie heiratete den Berliner Theaterdirektor Ludwig Hoffmann und trat als Diseuse in den Berliner Kabaretts Schwarzer Kater, Rakete und im Apollo Theater auf. 1933 emigrierte sie zunächst nach Wien, dann nach Shanghai.

Verheiratet war sie mit dem Schauspieler Ludwig Hoffmann.[2]

DiskografieBearbeiten

  • Berliner sein genügt!, auf der CD: Berlin, Berlin... No. 2, Berliner Gassenhauer 1906-1955, Edition Berliner Musenkinder, duophon records 2008, EAN: 4012772056334
  • Der Klopfgeist, auf der CD: Ramona Zündloch 1921–1933, EBM; EAN: 4012772014631; 2001
  • Die Hosen der Jungfrau von Orleans, auf der CD: Ich Lade Sie ein, Fräulein, EBM; EAN: 40127720144332001, 2001
  • Heut war ich bei der Frieda, auf der CD: Frivole Lieder – Perlen der Kleinkunst, Membran 224164-311; EAN 4011222241641
  • Wissen sie nicht einen Mann vor mir, auf der CD: Frivole Lieder – Perlen der Kleinkunst, Membran 224164-311; EAN 4011222241641

LiteraturBearbeiten

  • Rainer E. Lotz, Andreas Masel: Discographie der deutschen Kleinkunst, Band 4 (Deutsche National-Discographie, Serie 1). Birgit Lotz Verlag, Bonn 1996. ISBN 3-9803461-6-1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geburtstag und -ort zit. nach: Piet Hein Honig/Hanns-Georg Rodek: 100001 - Die Showbusiness-Enzyklopädie des 20. Jahrhunderts, 1992, S. 343
  2. Ludwig Eisenberg: Großes biographisches Lexikon der Deutschen Bühne im XIX. Jahrhundert. Verlag von Paul List, Leipzig 1903, S. 1172, (Textarchiv – Internet Archive).