Friederike von Papenburg

Museumsschiff in der emsländischen Stadt Papenburg in Niedersachsen

Die Friederike von Papenburg ist ein Museumsschiff in der emsländischen Stadt Papenburg in Niedersachsen und das Wahrzeichen der Stadt.[1] Das Schiff ist der Nachbau einer hölzernen Brigg mit geteilten Marsrahen, einfachen Bramrahen und Royalrahen, dazu mit Bugspriet, Innen- und Außenklüverbaum.

Friederike von Papenburg
Papenburg Touristen Information.jpg
Schiffsdaten
Flagge DeutschlandDeutschland Deutschland
Schiffstyp Brigg
Bauwerft Meyer Werft, Papenburg
Takelung und Rigg
Takelung Brigg
Anzahl Masten 2

Das Schiff ist Teil des Schifffahrtfreilichtmuseums in Papenburg und liegt im Hauptkanal direkt vor dem Papenburger Rathaus. Die Schiffstypen des Freilichtmuseums wurden in den 1980er Jahren anhand der Originalpläne von der Lehrwerkstatt der Meyer Werft nachgebaut und per Autokran in die Kanäle gehievt. Die Friederike von Papenburg ist als einziger der sieben Nachbauten begehbar und dient als Nebenstelle der Touristeninformation, neben der Hauptstelle im Papenburger Zeitspeicher. Im Schiffsbauch finden standesamtliche Trauungen und offizielle Empfänge statt.

In der Nacht zum 2. Januar 2021 geriet das Schiff in Brand. Äußerlich fast unversehrt richteten Feuer und Qualm im Inneren des Schiffes schwere Schäden an. Die Ursache war zunächst unklar.[2][3]

WeblinksBearbeiten

Commons: Friederike von Papenburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Brigg „Friederike von Papenburg“. Das Wahrzeichen der Stadt im Schifffahrts-Museum. In: papenburg-tourismus.de, abgerufen am 7. September 2013.
  2. Brand auf Museumsschiff „Friederike von Papenburg“. In: freenet.de. Nachrichten. 2. Januar 2021, abgerufen am 2. Januar 2021.
  3. Ina Wemhöner: Feuer auf dem Museumsschiff „Friederike von Papenburg“ gelöscht. In: noz.de. 2. Januar 2021, abgerufen am 2. Januar 2021 (Zugang anmeldepflichtig).

Koordinaten: 53° 4′ 42,5″ N, 7° 23′ 39,6″ O