Freie Evangelisch-Lutherische Synode in Südafrika

Freie Evangelisch-Lutherische Synode in Südafrika
Basisdaten
Leitender
Geistlicher:
Bischof
Dieter Reinsdorf
Mitgliedschaft: Internationaler Lutherischer Rat
Gemeinden: 17 Kirchgemeinden
Gemeindeglieder: 2827
Anschrift: 15 Greenwood Road
Broughton (Pietermaritzburg) 3201
P.O. Box 21559, Mayors Walk, 3208
Internetauftritt: Freie Evangelisch-Lutherische Synode in Südafrika

Die Freie Evangelisch-Lutherische Synode in Südafrika ist eine Evangelisch-Lutherische Kirche in Südafrika, die von deutschen Auswanderern im 19. Jahrhundert gegründet wurde.

GeschichteBearbeiten

Die Entstehung der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika ist verbunden mit der Erweckungsbewegung um Ludwig Harms aus Hermannsburg. Neben Missionaren wurden auch Handwerker und Landwirte ausgesandt, um die missionarische Arbeit unter der einheimischen Bevölkerung zu unterstützen. Diese Kirche wurde am 13. September 1892 gegründet und ist die älteste unabhängige lutherische Kirche Südafrikas. Sie ist durch die Jahrzehnte der Missionsarbeit der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission) e.V. verbunden geblieben und hat während der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs die Missionsarbeit zeitweise ganz übernommen.[1]

StrukturBearbeiten

Geleitet wird die Kirche vom Synodalrat unter dem Vorsitz von Bischof Dieter Reinsdorf.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geschichte der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika, abgerufen am 19. Dezember 2020 (englisch)

WeblinkBearbeiten

Freie Evangelisch-Lutherische Synode in Südafrika – offizieller Internetauftritt