Franz von Braunschweig-Wolfenbüttel

Bischof von Minden

Franz von Braunschweig-Wolfenbüttel (* 1492; † 25. November 1529 in Wolfenbüttel) war als Franz I. von 1508 bis 1529 Bischof von Minden.

LebenBearbeiten

Franz war ein Sohn des Herzogs Heinrich I. von Braunschweig-Wolfenbüttel (1463–1514) aus dessen Ehe mit Katharina von Pommern (1465–1526), Tochter des Herzogs Erich II. von Pommern.

Franz wurde als 16-Jähriger zum Bischof von Minden gewählt und lebte seit 1511 auch in der Stadt. Durch seine Jugend, seine weniger strengen Sitten, die durch Gewalttaten, Alkoholexzesse, Schuldenmacherei und Buhlerei gekennzeichnet waren sowie durch Zwistigkeiten innerhalb des Hauses Braunschweig hatte Franz wenig Popularität, was durch entstandenen Kriegsschaden in der Stadt, hervorgerufen durch unglückliche politische Entscheidungen Franz' noch vermehrt wurde. In der Hildesheimer Stiftsfehde stellte sich Franz auf die Seite des gegen den Hildesheimer Fürstbischof rebellierenden Adel.[1]

Unter Franz erreichte die Reformation Stadt und Hochstift Minden, der durch Franz' Schwächen erheblich Vorschub geleistet worden war,[2] sich aber erst nach seinem Tod während einer Vakanz des Bischofsstuhls durch die Predigten des Nikolaus Krage 1529 vollkommen durchsetzte.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Berlinischer Gymnasiallehrer-Verein: Zeitschrift für das Gymnasialwesen: im Auftrage und Mitwirkung des Berlinischen Gymnasiallehrer-Vereins, Band 16, Verlag von Theod. Chr. Fr. Enslin, 1862, S. 580 f.
  • Carl Adolf Cornelius: Geschichte des münsterischen Aufruhrs: in drei Büchern, Bände 1–2, T. O. Weigel, 1855, S. 83 f.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Menzel: Geschichte der Deutschen bis auf die neuesten Tage. Band 2, Cotta, 1843, S. 630.
  2. Gertrud Angermann: Volksleben im Nordosten Westfalens zu Beginn der Neuzeit, Waxmann Verlag, 1995, S. 95
  3. Erwin Gatz (Hrsg.), unter Mitarbeit von Clemens Brodkorb: Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches 1448 bis 1648. Ein biographisches Lexikon. Duncker & Humblot, Berlin 1996, ISBN 3-428-08422-5, S. 814.
VorgängerAmtNachfolger
Heinrich III. von SchauenburgBischof von Minden
1508–1529
Franz von Waldeck