franjos ist ein kleiner Spieleverlag in Lichtenau-Henglarn, der Brett- und Kartenspiele verlegt.

franjos Spieleverlag
Rechtsform Einzelunternehmen
Gründung 1987
Sitz Lichtenau-Henglarn
Leitung Franz-Josef Herbst
Branche Verlag
Website www.franjos.de

NameBearbeiten

Der Name franjos wurde aufgrund der Anfangsbuchstaben des Vornamens Franz-Josef gewählt. Das ist der Vorname des Verlagsinhabers (Franz-Josef Herbst) und des Autors (Franz-Josef Schulte) des ersten veröffentlichten Spiels.

GeschichteBearbeiten

Der Verlag wurde 1987 von Franz-Josef Herbst als Kleinverlag gegründet, der Name bezieht sich dabei auf seinen Vornamen. Das erste Spiel erschien 1987 und hieß Aladdins Erbe. Seit dieser Zeit wurden jedes Jahr ein bis zwei neue Spiele produziert. Dabei werden vor allem Gesellschaftsspiele für Erwachsene und Familien mit Kindern veröffentlicht. Neben klassischen Mehrpersonen-Gesellschaftsspielen hat der Verlag auch eine Reihe Zwei-Personen-Spiele im Programm. Die meisten Spiele haben eine überschaubare Spieldauer von maximal einer Stunde.

Die erfolgreichsten Spiele sind Billabong, Black Box, Mahé, Kippit und Can’t Stop.

PreiseBearbeiten

Die Spiele Billabong (1994) und Buzzle (1995) wurden von der Jury Spiel des Jahres in die Auswahlliste der besten Spiele des jeweiligen Jahrgangs aufgenommen.[1][2]

Den Label Ludo (einen belgischen Spielepreis) erhielten KIPP X (2014)[3] und Mahé (2015).[4] Mahé gewann 2015 außerdem in Japan den U-more Award, Spiel des Jahres in der Kategorie "bestes Spiel für Anfänger und Familien".[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Billabong (Memento vom 16. Dezember 2013 im Internet Archive) bei Spiel des Jahres
  2. Buzzle (Memento vom 21. September 2011 im Internet Archive) bei Spiel des Jahres
  3. LUDO asbl: Kipp-X de Torsten Marold a gagné le Label Ludo 2014. Abgerufen am 23. August 2017.
  4. LUDO asbl: Label Ludo 2015… And the winner is… Abgerufen am 23. August 2017.
  5. Smart Cookie Games Spieleautorentreffen Göttingen: Mahé gewinnt den Japan Boardgame Prize 2015 und ist Spiel des Jahres in Japan. Abgerufen am 23. August 2017.