Fréttablaðið

isländische Tageszeitung

Fréttablaðið (Das Nachrichtenblatt) war Islands größte Tageszeitung. Sie erschien von 2001 bis 2023, wurde in isländischer Sprache im Tabloid-Format gedruckt und täglich kostenlos an Haushalte im ganzen Land verteilt.

Fréttablaðið

Logo des Fréttablaðið
Beschreibung isländische Tageszeitung
Sprache Isländisch
Verlag Torg ehf.
Erstausgabe 23. April 2001
Einstellung 31. März 2023
Erscheinungsweise montags bis samstags
Verbreitete Auflage 80.000 Exemplare
(Angabe im Fréttablaðið vom 18. Januar 2020)
Chefredakteur Davíð Stefánsson, Jón Þórisson
Herausgeber Jóhanna Helga Viðarsdóttir
Weblink frettabladid.is
ISSN (Print)
ISSN (online)

Geschichte

Bearbeiten

Die seit 2001 erscheinende Zeitung gehörte ursprünglich dem Medienunternehmen 365 miðlar. 2019 verkaufte 365 miðlar alle Anteile an seiner Tochtergesellschaft Torg ehf., die Fréttablaðið herausgab, an Investoren um Helgi Magnússon; zunächst 50 % und im Oktober 2019 auch die restliche Hälfte. Die Investoren hatten angekündigt, das operative Geschäft von Fréttablaðið bzw. Torg und des Fernsehsenders Hringbraut zusammenlegen zu wollen.[1] Am 31. März 2023 hat Torg die Einstellung des Fréttablaðið und des Senders Hringbraut bekanntgegeben. Torg gab als Gründe dafür einerseits „Pech“ (óheppni) an, andererseits die allgemeine Entwicklung hin zu digitalen Medien. Zu den Schwierigkeiten des Fréttablaðið habe die COVID-19-Pandemie und ein dramatischer Rückgang der Inserateeinnahmen beigetragen.[2][3] Die bisher ebenfalls von Torg betriebenen Websites DV.is und hringbraut.is sowie das Iceland Magazine sollen von der Gesellschaft Fjölmiðlatorgið ehf. fortgeführt werden.[2]

Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Davíð Stefánsson: Helgi Magnússon kaupir eignarhlut 365 miðla í Fréttablaðinu. In: Fréttablaðið. 18. Oktober 2019, archiviert vom Original am 19. Oktober 2019; abgerufen am 19. Januar 2020 (isländisch).
  2. a b Útgáfu Fréttablaðsins hætt og útsendingar Hringbrautar stöðvast. In: Fréttablaðið. 31. März 2023, archiviert vom Original am 31. März 2023; abgerufen am 4. Mai 2023 (isländisch).
  3. Ragnar Tómas: Fréttablaðið, Iceland’s First Freely Distributed Newspaper, Shuttered. In: Iceland Review. 31. März 2023; (englisch).