Hauptmenü öffnen
Flugzeugkatastrophe von Tachikawa
C-124C Globemaster II.jpg

Eine C-124 ähnlich der Verunglückten

Unfall-Zusammenfassung
Unfallart Absturz
Ort 5,6 km nordöstlich vom Militärstützpunkt Tachikawa
Datum 18. Juni 1953
Todesopfer 129
Überlebende 0
Luftfahrzeug
Luftfahrzeugtyp Douglas C-124A-DL
Betreiber US Air Force
Kennzeichen 51-0137
Abflughafen Militärstützpunkt Tachikawa
Zielflughafen Flughafen Seoul-Gimpo
Passagiere 122
Besatzung 7
Listen von Flugunfällen

Am 18. Juni 1953 stürzte bei der Flugzeugkatastrophe von Tachikawa eine C-124, nur wenige Minuten nach dem Start, aus Tachikawa (Japan) kommend ab.

VerlaufBearbeiten

Die C-124 startete um 16:31 Uhr vom Militärstützpunkt Tachikawa mit dem Ziel Seoul. Etwa eine Minute nach dem Start meldeten die Piloten über Funk, dass Triebwerk 1 ausgefallen sei und man zum Militärstützpunkt zurückkehren wolle. Kurz darauf kam es an der linken Tragfläche zu einem Strömungsabriss und die C-124 ging in einen Spiralsturz über.

Um 16:34 Uhr stürzte die C-124 in ein Wassermelonenfeld und explodierte. Der Funker der Maschine konnte lebend geborgen werden, starb aber wenige Minuten später. Alle 129 Insassen kamen ums Leben. Zu diesem Zeitpunkt war es der schwerste Flugunfall der Geschichte und der erste mit mehr als 100 Toten.

QuellenBearbeiten