Fledermaus (Münze)

Münze aus Böhmen und Schlesien

Fledermaus oder Gröschel war eine böhmische und eine schlesische Münze. In Böhmen war diese eine kupferne, in Schlesien eine silberne Münze. Die Prägung eines Adlers auf einer Münzseite führte zu dieser spöttischen Bezeichnung. Vier Gröschel waren ein Kaisergroschen und 120 rechnete man auf den Reichstaler. Der Wert betrug für den schlesischen Gröschel 2 2/3 Pfennige.

LiteraturBearbeiten

  • Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewichte aller Länder der Erde. Gottfried Basse, Quedlinburg/Leipzig 1830, S. 94.
  • Johann Jacob Ebert: Unterweisung in den philosophischen und mathematischen Wissenschaften: für die obern Classen der Schulen und Gymnasien. Christian Gottlieb Hertel, Leipzig 1779, S. 227.