Fianchetto

bestimmte Aufstellung eines Läufers im Schach

Das Fianchetto (Aussprache: [fian'kɛtːo] – von italienisch il fianco = die Flanke; fälschlich auch Aussprache: [fianʃɛto]) ist ein Begriff aus dem Schachspiel. Man bezeichnet damit die Aufstellung eines Läufers an der Flanke der eigenen Figurenaufstellung, auf einer der beiden Hauptdiagonalen des Brettes, in einer eigens dafür zu schaffenden „Höhle“ innerhalb der eigenen Bauernstruktur.

Fianchetto

Von dieser Position aus wirkt der Läufer auf das Zentrum und über das Zentrum hinweg auf den diagonal gegenüber liegenden gegnerischen Flügel ein. Diese Aufstellung des Läufers ist sehr wirksam und deshalb in zahlreichen Eröffnungssystemen im Schach sehr beliebt. Ein Fianchetto-Zug ist also in der Regel ein Eröffnungszug wie das Königsfianchetto, er wird aber auch später im Mittelspiel gezogen.

Man spricht in der Umgangssprache auch davon, einen Läufer zu „fianchettieren“. Werden beide Läufer auf diese Weise entwickelt, spricht man von einem „Doppelfianchetto“, auch – salopper – „Doppelloch“ genannt. In der Hippopotamus-Eröffnung wird charakteristisch ein Doppelfianchetto gespielt und eine Doppelfianchettoeröffnung wird auch als Anti-Computer-Taktik verwendet.

BeispieleBearbeiten

  a b c d e f g h  
8                 8
7                 7
6                 6
5                 5
4                 4
3                 3
2                 2
1                 1
  a b c d e f g h  

Fianchetto des weißen Königsläufers in der Katalanischen Eröffnung

  a b c d e f g h  
8                 8
7                 7
6                 6
5                 5
4                 4
3                 3
2                 2
1                 1
  a b c d e f g h  

Fianchetto des schwarzen Königsläufers in der beschleunigten Drachenvariante der Sizilianischen Verteidigung

  a b c d e f g h  
8                 8
7                 7
6                 6
5                 5
4                 4
3                 3
2                 2
1                 1
  a b c d e f g h  

Fianchetto des schwarzen Damenläufers in der Damenindischen Verteidigung

LiteraturBearbeiten