Hauptmenü öffnen

Felipe Castañeda

mexikanischer Fußballtorhüter

Felipe Castañeda, auch bekannt unter dem Spitznamen La Marrana (span. in etwa für Das Kampfschwein), ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballtrainer und -spieler auf der Position des Torwarts.

Felipe Castañeda
Personalia
Name Felipe Castañeda Pérez
Geburtsort Mexiko
Position Torwart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1942–1949 CD Marte
1949–1951 CD Veracruz
Stationen als Trainer
Jahre Station
1952–1954 CD Irapuato
1965–1966 CD Zamora
1966–1967 CF Torreón
1968 San Luis FC
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

„La Marrana“ Castañeda gewann mit dem CD Marte die letztmals offiziell auf Amateurbasis ausgetragene Fußballmeisterschaft von Mexiko in der Saison 1942/43, in der Castañeda auch als bester Torhüter Mexikos galt.[1]

Vermutlich 1949 wechselte er zum CD Veracruz, mit dem er in der Saison 1949/50 die Meisterschaft der 1943/44 eingeführten Profiliga gewann. Bei den Tiburones Rojos spielte er noch bis mindestens 1951.[2]

Als TrainerBearbeiten

1952 wurde er als Trainer des CD Irapuato verpflichtet, den er in der Saison 1953/54 zum Gewinn der Zweitligameisterschaft und somit zum Aufstieg in die Primera División führte. Wie ein Großteil der Mannschaft fiel auch Castañeda dem Personalkarussell zum Opfer, das das Management der Freseros veranstaltete, um die Mannschaft „erstligatauglich“ zu machen. „La Marrana“ wurde durch Alfredo Costa, einen früheren Spieler des Club León, ersetzt.[3]

Später war Castañeda als Trainer unter anderem beim CD Zamora (1965/66)[4], beim CF Torreón (1966/67)[5], beim San Luis FC (1968)[6] sowie beim Querétaro FC[7], beim CF Laguna[8] und beim CF Pachuca[9] im Einsatz.

ErfolgeBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

  • Mexikanischer Meister: 1942/43 (mit Marte), 1949/50 (mit Veracruz)

Als TrainerBearbeiten

  • Mexikanischer Zweitligameister: 1953/54 (mit Irapuato)

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. Carlos Calderón: “La Marrana” Castañeda (spanisch; Artikel vom 19. Februar 2004)
  2. Die bekannten Quellen schreiben Castañeda nur zwei Vereinszugehörigkeiten zu, so dass davon auszugehen ist, dass er direkt von Marte zu Veracruz wechselte. Bei den Tiburones Rojos tauchte er gemäß dem Libro de Oro del Fútbol Mexicano erstmals 1949 auf und war noch im Januar 1951 in einem Freundschaftsspiel gegen die Boca Juniors im Einsatz. (S. 489)
  3. Juan Cid y Mulet: Libro de Oro del Fútbol Mexicano, Tomo III (B. Costa-Amic, Mexiko-Stadt, 1961), S. 648f
  4. El Siglo de Torreón: La Caica (spanisch; Artikel vom 23. Februar 2011)
  5. El Siglo de Torreón: “Caica III” (spanisch; Artikel vom 26. März 2008)
  6. Club Planeta: Historia del San Luis FC (spanisch; abgerufen am 9. Juli 2012)
  7. Historia del futbol queretano@1@2Vorlage:Toter Link/foro.mediotiempo.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (spanisch; abgerufen am 9. Juli 2012)
  8. Los entrenadores del Laguna (spanisch; Artikel vom 19. März 2008)
  9. Caldeira de Bolsa: Jornal de Negocios (spanisch; Beitrag vom 1. August 2003)