False Bay (Livingston-Insel)

Die False Bay (englisch für Falsche Bucht) ist eine Bucht an der Südküste der Livingston-Insel im Archipel der Südlichen Shetlandinseln. Ihre Einfahrt wird durch den Barnard Point und das Miers Bluff markiert.

False Bay
Blick vom Huntress-Gletscher auf die False Bay mit Deception Island im Hintergrund

Blick vom Huntress-Gletscher auf die False Bay mit Deception Island im Hintergrund

Gewässer Bransfieldstraße
Landmasse Livingston-Insel, Südliche Shetlandinseln
Geographische Lage 62° 42′ 58″ S, 60° 21′ 58″ WKoordinaten: 62° 42′ 58″ S, 60° 21′ 58″ W
False Bay (Südliche Shetlandinseln)
False Bay
Länge 6,5 km
Zuflüsse Charity-Gletscher, Huntress-Gletscher, Peschtera-Gletscher, Ruen-Eisfall

Der US-amerikanische Seefahrer Nathaniel Palmer fuhr im November 1820 in dichtem Nebel in diese Bucht in der irrtümlichen Annahme, es handelte sich um die benachbarte South Bay. Diese Begebenheit gab der Bucht ihren Namen.

WeblinksBearbeiten