Internationale Föderation Vexillologischer Gesellschaften

(Weitergeleitet von FIAV)

Die Internationale Föderation Vexillologischer Gesellschaften (FIAV) ist ein internationaler Zusammenschluss von 55 regionalen, nationalen und multinationalen Verbänden und Institutionen auf der ganzen Welt. Die FIAV definiert sich selbst als „eine Einrichtung, die Wissen über Flaggen aller Art, deren Formen und Funktionen und der wissenschaftlichen Theorien und Prinzipien sammelt.“ Die englische Entsprechung des deutschen Namens lautet International Federation of Vexillological Associations. Fédération internationale des associations vexillologiques wäre der französische Name, und Federación Internacional de Asociaciones Vexilológicas lautet der Name der FIAV auf spanisch. Diese Sprachen sind die vier offiziellen Sprachen der Organisation.

Internationale Föderation Vexillologischer Gesellschaften

Flagge der Organisation
 
Deutsche Bezeichnung Internationale Föderation Vexillologischer Gesellschaften
Sitz der Organe Houston und London
Vorsitz Michel R. Lupant (Präsident)
Charles A. Spain, Jr. (Generalsekretär)
Graham Bartram (Generalsekretär für Kongresse)
Gründung

7. September 1969

fiav.org

Die FIAV-Flagge wurde ursprünglich von Klaes Sierksma entworfen und leicht vom Organisationskomitee des 2. Internationalen Kongresses für Vexillologie geändert. Die Flagge wurde am 3. September 1967 eingeführt. Die blaue Farbe wird als PMS U293 und die gelbe Farbe als PMS U123 definiert. Flaggen für die drei Offiziere wurden im Jahr 1999 genehmigt, nachdem sie von dem ehemaligen FIAV-Präsidenten William Crampton konzipiert wurden. Alle FIAV-Fahnen wurden 2007 leicht von der 22. Tagung der FIAV-Generalversammlung in Berlin geändert.

Der enthaltene Knoten ist ein gekreuzter Weberknoten.

Flaggen der FIAV-Mitglieder während des 21. Internationalen Kongresses für Vexillologie im Centro Cultural Recoleta in Buenos Aires

GeschichteBearbeiten

Provisorisch wurde die FIAV am 3. September 1967 während des 2. Internationalen Kongresses für Vexillologie in Rüschlikon in der Schweiz gegründet. Endgültig an die Öffentlichkeit ging die FIAV am 7. September 1969 während des 3. Internationalen Kongresses für Vexillologie in Boston.

In der modernen Vexillologie wird – in den 1970er Jahren von der FIAV eingeführt – die Art des Flaggengebrauchs durch standardisierte Vexillologische Symbole (FIAV-Symbole  ?) angezeigt.

VorstandBearbeiten

Die FIAV hat einen „Drei-Personen-Vorstand“, bestehend aus einem Präsidenten, Generalsekretär und Generalsekretär für Kongresse.

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands sind:

Internationale KongresseBearbeiten

Internationale Kongresse für Vexillologie fanden statt in:

  1. Muiderberg (1965)
  2. Zürich und Rüschlikon (1967)
  3. Boston (1969)
  4. Turin (1971)
  5. London (1973)
  6. IJsselmeer (1975)
  7. Washington, D.C. (1977)
  8. Wien (1979)
  9. Ottawa (1981)
  10. Oxford (1983)
  11. Madrid (1985)
  12. San Francisco (1987)
  13. Melbourne (1989)
  14. Barcelona (1991)
  15. Zürich (1993)
  16. Warschau (1995)
  17. Kapstadt (1997)
  18. Victoria (1999)
  19. York (2001)
  20. Stockholm (2003)
  21. Buenos Aires (2005)
  22. Berlin (2007)
  23. Yokohama (2009)
  24. Alexandria (Virginia) (2011)
  25. Rotterdam (2013)
  26. Sydney (2015)
  27. London (2017)
  28. San Antonio (2019)

Liste der aktuellen MitgliederBearbeiten

Die derzeitigen Mitglieder sind:

  • Argentinien:
    • Asociación Argentina de Vexilología (AAV)
    • Fundación Centro Interdisciplinario de Estudios Culturales (CIDEC)
  • Australien:
    • Flag Society of Australia Inc. (Flags Australia) (FSA)
  • Belgien:
    • Centre Belgo-Européen d'Études des Drapeaux (CEBED)
    • Societas Vexillologica Belgica (SVB)
  • Deutschland:
  • Finnland:
    • Partioheraldikot r.y. (PH)
  • Frankreich:
    • Kevarzhe Vannielouriezh Vreizh (KVV) / Société Bretonne de Vexillologie
    • Société française de vexillologie (SFV)
  • Georgien:
    • საქართველოს პარლამენტთან არსებული ჰერალდიკის სახელმწიფო საბჭო / State Council of Heraldry at the Parliament of Georgia (SCHG)
  • Indien:
    • Indian Vexillological Association (IVA)
  • Italien:
    • Centro Italiano Studi Vessillologici (CISV)
  • Japan:
    • 日本旗章学協会 (JAVA) / Nihon Kishōgaku Kyōkai / Japanese Vexillological Association
  • Kanada:
    • The Burgee Data Archives (BDA)
    • The Canadian Flag Association (CFA) / L'Association canadienne de vexillologie
    • Flags of the World (FOTW) (Onlinevereinigung mit weltweiten Mitgliedern)
  • Kroatien:
    • Hrvatsko grboslovno i zastavoslovno društvo (HDZG) / Croatian Heraldic and Vexillologic Association
  • Malta:
    • The Heraldry and Vexillology Society of Malta (HAVSOM)
  • Mazedonien:
    • Македонско Хералдичко Здружение / Makedonsko Heraldičko Združenie / Macedonian Heraldry Society
  • Moldawien:
    • Societatea de Genealogie, Heraldică şi Arhivistică “Paul Gore” (SGHAPG)
  • Neuseeland:
    • New Zealand Flag Association (NZFA)
  • Niederlande:
    • Nederlandse Vereniging voor Vlaggenkunde (NVvV)
    • Stichting Vlaggenmuseum Nederland (SVN)
    • Stichting Vlaggenparade Rotterdam (SVPR)
  • Nordamerika:
    • North American Vexillological Association (NAVA) (Kanada, Vereinigte Staaten)
  • Nordeuropa:
    • Nordische Flaggengesellschaft / Nordic Flag Society (NF) / Nordisk Flaggselskap / Nordisk Flagselskab / Nordiska Flaggsällskapet / Norræna Fánafélagið / Pohjoismaiden Lippuseura (Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden)
  • Polen:
    • Centrum Flagi Ziemi (CFZ) / Earth Flag Centre
    • Instytut Heraldyczno-Weksylologiczny (IHW)
    • Polskie Towarzystwo Weksylologizne (PTW)
  • Rumänien:
    • Societatea Română de Vexilologie (SRV)
  • Russland:
    • Российский Центр флаговедения и геральдики (RCVH) / Rossiyskiy Tsentr flagovedeniya i geraldiki / Russian Centre of Vexillology and Heraldry
  • Schweden:
    • Västra Sveriges Heraldiska Sällskap (VSHS)
  • Schweiz:
    • Schweizerische Gesellschaft für Fahnen- und Flaggenkunde (SSV) / Société Suisse de Vexillologie / Società Svizzera di Vessillologia
  • Slowenien:
    • Heraldica Slovenica (HS)
  • Spanien:
    • Associació Catalana de Vexil•lologia (ACV)
    • Sociedad Española de Vexilología (SEV)
  • Sri Lanka:
    • Flag Research Centre of Sri Lanka (FRCSL)
  • Südliches Afrika:
    • Southern African Vexillological Association (SAVA) (Angola, Botswana, Lesotho, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Südafrika, Swaziland, Sambia, Zimbabwe)
  • Tschechien:
    • Česká vexilologická společnost o. s. (CVS)
    • Středisko vexilologických informací (SVI) / Flag Data Centre
  • Ukraine:
    • Українсьҝе Геральдичне Товариство (UHT) / Ukrayins'ke Heral'dychne Tovarystvo / The Ukrainian Heraldry Society
  • Ungarn:
    • Magyarországi Zászló Társaság (MZT)
  • Venezuela:
    • Asociación Venezolana de Simbología (AVS)
  • Vereinigtes Königreich:
    • The Flag Institute (FI)
  • Vereinigte Staaten:
    • Chesapeake Bay Flag Association (CBFA)
    • Flag Heritage Foundation (FHF)
    • The Flag Research Center (FRC)
    • Great Waters Association of Vexillology (GWAV)
    • National Flag Foundation (NFF)
    • New England Vexillological Association (NEVA)
    • Tumbling Waters Museum of Flags (TWMF)
    • Vexillological Association of the State of Texas (VAST)

WeblinksBearbeiten