Hauptmenü öffnen

European Climate Exchange

Terminbörse für den Handel mit CO2-Zertifikaten

Die European Climate Exchange (ECX) wurde 2005 in Amsterdam gegründet und ist zurzeit die weltweit größte Terminbörse für den Handel mit CO2-Zertifikaten.

Das Unternehmen sowie seine Schwestergesellschaft Chicago Climate Exchange befindet sich im Besitz der Climate Exchange Plc, einer Holding, die am AIM der London Stock Exchange (LSE) notiert ist. Das Unternehmen wird von Patrick Birley geleitet.[1]

Der von Al Gore und David Blood geleitete Investmentfonds GIM besitzt 2,98 % der Anteile an der Chicago Climate Exchange, der amerikanischen Terminbörse für den Emissionsrechtehandel, und diese wiederum die Hälfte der European Climate Exchange.[2]

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Karl Freudenthaler: Der CO2-Emissionshandel: Bedeutung für die Gesamtwirtschaft und für einzelne Unternehmen. Diplomarbeiten Agentur, 2007.

QuellenBearbeiten

  1. Traders with a permit to save the planet (Memento des Originals vom 16. Oktober 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.climateark.org
  2. The Money and Connections Behind Al Gore’s Carbon Crusade (Memento des Originals vom 11. April 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.humanevents.com