Hauptmenü öffnen

Erbgang (Biologie)

Vererbungsvorgang einer genetischen Eigenschaft

Obligatorische AngabenBearbeiten

Zur exakten Beschreibung eines Erbgangs gehören drei Hauptkriterien, die in der folgenden Reihenfolge wiedergegeben werden:

1. Anzahl involvierter LociBearbeiten

2. Betroffene ChromosomenBearbeiten

3. Zusammenhang GenotypPhänotypBearbeiten

Ergänzende AngabenBearbeiten

Nach Nennung der obligatorischen Angaben kann ein Erbgang durch ergänzende Angaben noch weiter spezifiziert werden:

Zufalls- und UmweltinteraktionenBearbeiten

GeschlechtsinteraktionenBearbeiten

Locus-Locus-InteraktionenBearbeiten

Epigenetische InteraktionenBearbeiten

Festlegung des ErbgangsBearbeiten

Die Festlegung und Beschreibung des Erbgangs geschieht primär über mathematisch-statistische Methoden (z. B. Segregationsanalyse). Sind die involvierten Loci bekannt, können auch molekulargenetische Methoden zum Einsatz kommen.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Horst Kräußlich, Gottfried Brem (Hrsg.): Tierzucht und allgemeine Landwirtschaftslehre für Tiermediziner. Ferdinand Enke, Stuttgart 1997, ISBN 3-432-26621-9.
  • Adrian M. Srb, Ray D. Owen, Robert E. Edgar: General Genetics. 2. Auflage. W. H. Freeman & Company, San Francisco 1965, LCCN 65-019558 (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spektrum Lexikon der Biologie: Maternale Vererbung