Encore Award

britischer Literaturpreis für den Besten zweiten Roman des Jahres

Der Encore Award für den 'Besten zweiten Roman' ist ein britischer Literaturpreis und wurde 1990 erstmals verliehen.[1] Das Preisgeld wird gestiftet von Lucy Astor.[1] Der Preis füllt eine Aufmerksamkeitslücke in der Literaturwelt, wo herausragende zweite Romane gegenüber Debütromanen selten gebührende Beachtung bekommen.[2] Die Bewerbung erfolgt durch die Verlage. Seit 2016 ist die britische Royal Society of Literature Veranstalter und die alte Website (www.encore.com) mittlerweile abgeschaltet.

PreisträgerBearbeiten

 
Colm Tóibín, Gewinner 1993.
 
Anne Enright, Gewinnerin 2001.
 
Ali Smith, Gewinnerin 2002.
Jahr Autor Buch Preisgeld
1990 Peter Benson A Lesser Dependency £3,750
Paul Watkins Calm at Sunset, Calm at Dawn[1] £3,750
1991 Carey Harrison Richard's Feet £7,500
1992 Iain Sinclair Downriver[1] £7,500
1993 Colm Tóibín The Heather Blazing (dt.: Flammende Heide)[1] £7,500
1994 Amit Chaudhuri Afternoon Raag (dt.: Raga des Nachmittags)[1] £7,500
1995 Dermot Healy A Goat's Song (dt.: Der Lachsfischer)[3] £7,500
1996 A.L. Kennedy So I am Glad (dt.: Also bin ich froh)[1] £7,500
1997 David Flusfeder Like Plastic (dt.: Alles Plastik) £7,500
1998 Timothy O'Grady I Could Read the Sky (dt.: Ich lese den Himmel) £3,750
Alan Warner These Demented Lands[1] £3,750
1999 Christina Koning Undiscovered Country[1] £7,500
2000 John Burnside The Mercy Boys[4] £2,500
Claire Messud The Last Life (dt.: Und dazwischen das Meer) £2,500
Matt Thorne Eight Minutes Idle £2,500
Phil Whitaker Triangulation £2,500
2001 Anne Enright What Are You Like?[5] £10,000
2002 Ali Smith Hotel World (dt.: Im Hotel)[2] £10,000
2003 Jeremy Gavron The Book of Israel £10,000
2004 Michelle de Kretser The Hamilton Case (dt.: Der Fall Hamilton)[6] £10,000
2005 Nadeem Aslam Maps for Lost Lovers (dt.: Atlas für verschollene Liebende)[7] £10,000
2006/07 M. J. Hyland Carry Me Down (dt.: Die Liste der Lügen)[2] £10,000
2008/09 Julia Leigh Disquiet (dt.: Unruhe) £10,000
2010/11 Adam Foulds The Quickening Maze £10,000
2011 Joe Dunthorne Wild Abandon[8] £10,000
2012 Ned Beauman The Teleportation Accident (dt.: Egon Loesers erstaunlicher Mechanismus zur beinahe augenblicklichen Beförderung eines Menschen von Ort zu Ort)[9] £10,000
2013 Evie Wyld All The Birds, Singing[10] £10,000
2014 Neel Mukherjee The Lives of Others (dt.: In anderen Herzen)[11] £10,000
2015 Sunjeev Sahota The Year of the Runaways[12] £10,000
2017 Ian McGuire The North Water £10,000
2018 Andrew Michael Hurley Devil’s Day £5,000
Lisa McInerney The Blood Miracles £5,000
2019 Sally Rooney Normal People £10,000
2020 Patrick McGuinness Throw Me to the Wolves £10,000
2021 Caoilinn Hughes The Wild Laughter £10,000

WeblinksBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. a b c d e f g h i Jasper Rees: Suffering from second novel syndrome? You are not alone. Telegraph. 4. September 1999. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  2. a b c Alex Clark: I'm no judge of fashion ... | Culture | The Observer. Guardian. 27. Mai 2007. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  3. Dermot Healy at Cafe Sessions - Entertainment - Going Out - Articles - Anglo Celt. Anglocelt.ie. 4. November 2009. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  4. John Burnside's top 10 Scottish poetry collections | Books | guardian.co.uk. Guardian. 7. Februar 2005. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  5. Martin Williams: Booker Prize won by outsider Anne Enright. Herald Scotland. 17. Oktober 2007. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  6. Neel Mukherjee: Dog Days. TIME. 4. September 2008. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  7. Michelle Pauli: Decibel award shortlist announced | Books | guardian.co.uk. Guardian. 23. Februar 2006. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  8. Gewinner 2011 (Memento des Originals vom 21. Januar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.societyofauthors.org (englisch)
  9. 2012 Winner. Encore Award. 2013. Archiviert vom Original am 23. Juni 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.encoreaward.com Abgerufen am 19. Juni 2014.
  10. 2013 Winner. Encore Award. 19. Juni 2014. Archiviert vom Original am 22. Juni 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.encoreaward.com Abgerufen am 19. Juni 2014.
  11. 2014 Winner. Encore Award. 19. Juni 2014. Archiviert vom Original am 21. Januar 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.encoreaward.com Abgerufen am 19. Juni 2014.
  12. The Encore Award for the best second novel. Royal Society of Literature. Abgerufen am 27. September 2016.