Eapsu (Irak)
Uruk
Uruk
Babylon
Babylon
Eridu
Eridu
Karte von Irak

Eapsu (E-apsu; sumerisch E.ZU.AB, EDEnki, auch E-sirra, E-engurra) bezeichnete den „Tempel des Ozeans“ in Eridu; Ur-Nammu nannte ihn auch in der Kurzform „Tempel des Enki“. Hammurapi erwähnte den Tempel zusätzlich als „die Riten des Eapsu“.

Ursprünglich wurde Eapsu von En-metena von Lagaš erbaut und später von Ur-Nammu und Bur-Sin von Isin wieder restauriert.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten