Hauptmenü öffnen

eAQUA

Extraktion von strukturiertem Wissen aus Antiken Quellen für die Altertumswissenschaft

eAQUA (Extraktion von strukturiertem Wissen aus Antiken Quellen für die Altertumswissenschaft) ist ein Portal, das Tools zur Anwendung in den historischen Sprachen Griechisch und Latein bereitstellt. Es wird vom Lehrstuhl für Alte Geschichte, Historisches Seminar der Universität Leipzig betrieben und ist aus dem eAQUA Projekt hervorgegangen.

Das eAQUA Projekt ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Zeitraum 2008–2013 im Rahmen der eHumanties-Initiativen gefördertes Projekt der Digital Humanities an der Universität Leipzig gewesen. Altertumswissenschaftler, Frühneuzeitforscher und Informatiker haben in dem Projektverbund gemeinsam Werkzeuge aus dem Bereich Text Mining adaptiert mit dem Ziel, semantische Zusammenhänge, Abhängigkeiten, Einflüsse und Transferwege in abgeschlossenen Text-Korpora zu erkennen. Konkreter Gegenstand waren fachspezifische, digitalisierte Texte in den historischen Sprachen Griechisch und Latein, wie sie beispielsweise in den Editionen des Thesaurus Linguae Graecae (TLG), des Packard Humanities Institute (PHI), der Bibliotheca Teubneriana Latina (BTL) oder Digitalisierungsprojekten wie der Perseus Digital Library vorkommen.

LiteraturBearbeiten

  • A. Bünte: Text Mining with the Atthidographers. In: Ch. Schubert, G. Heyer (Hrsg.): Das Portal eAQUA - Neue Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung I. (= Working Papers Contested Order. No. 1). Leipzig 2010, ISSN 2191-3641, S. 10–25. (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive)).
  • A. Bünte: Documentation for the use of the eAQUA function ‚explorative search’. In: Ch. Schubert (Hrsg.): Neue Methoden der geisteswissenschaftlichen Forschung. Eine Einführung in das Portal eAQUA II. (= Working Papers Contested Order. No. 3). Leipzig 2011, ISSN 2191-3641, S. 19–32. (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive))
  • A. Geßner: Das automatische Auffinden der indirekten Überlieferung des Platonischen Timaios und die Bedeutung des Tools „Zitationsgraph“ für die Forschung. In: Ch. Schubert, G. Heyer (Hrsg.): Das Portal eAQUA - Neue Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung I. (= Working Papers Contested Order. No. 1). Leipzig 2010, ISSN 2191-3641, S. 26–41. (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive))
  • R. Gruhl: Das Wissensnetz der Frühen Neuzeit. Von der virtuellen Bibliothek zur virtuellen Enzyklopädie. In: Ch. Schubert, G. Heyer (Hrsg.): Das Portal eAQUA - Neue Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung I. (= Working Papers Contested Order. No. 1). Leipzig 2010, ISSN 2191-3641, S. 56–70. (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive))
  • R. Kath: Das Konzept des „einfachen Lebens“ in der Antike: Ein Beispiel für die Anwendung von Textmining-Verfahren in der Geschichtswissenschaft. In: Ch. Schubert, G. Heyer (Hrsg.): Das Portal eAQUA - Neue Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung I. (= Working Papers Contested Order. No. 1). Leipzig 2010, ISSN 2191-3641, S. 71–90. (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive))
  • M. Rücker: Die Möglichkeiten der automatischen Textergänzung auf Papyri, in: Ch. Schubert, G. Heyer (Hrsg.): Das Portal eAQUA - Neue Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung I (= Working Papers Contested Order. No. 1). Leipzig 2010, ISSN 2191-3641, S. 91–100. (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive))
  • Ch. Schubert: Detailed description of eAQUA search portal. In: Ch. Schubert (Hrsg.): Neue Methoden der geisteswissenschaftlichen Forschung. Eine Einführung in das Portal eAQUA II. (= Working Papers Contested Order. No. 3). Leipzig 2011, ISSN 2191-3641, S. 33–53. (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive))
  • Ch. Schubert, Corina Willkommen: Plutarchs Schrift De malignitate Herodoti. In: Ch. Schubert, M. Klank (Hrsg.): Das Portal eAQUA – Neue Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung III. (= Working Papers Contested Order. No. 7). Leipzig 2012, ISSN 2191-3641 (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive))
  • Ch. Schubert: Zitationsprofile, Suchstrategien und Forschungsrichtungen. In: Ch. Schubert, G. Heyer (Hrsg.): Das Portal eAQUA - Neue Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung I. (= Working Papers Contested Order. No. 1). Leipzig 2010, ISSN 2191-3641, S. 42–55. (uni-leipzig.de (Memento vom 21. Februar 2014 im Internet Archive))
  • R. Scholl: Textmining und Papyri. In: Actes du 26e Congrès International de Papyrologie. Genève, 16-21 août 2010. 2012, ISBN 978-2-600-01612-4, S. 695–699.

WeblinksBearbeiten