Drucktechnologe

Ausbildungsberuf in der Schweiz

Drucktechnologe/in ist ein Lehrberuf, dessen Ausbildung vier Jahre dauert. Früher wurde der Beruf Drucker genannt und hatte auch eine vierjährige Lehrzeit. Durch die immer sich näher kommenden Berufe des Druckers und des Polygrafen wurde der Beruf im Jahr 2003 zum Drucktechnologen umbenannt mit vier Jahren Lehrzeit. Die Hauptaufgaben des Drucktechnologen sind: das Einrichten der Druckmaschine, die Überwachung des reibungslosen Fortdrucks und die permanente Qualitätssicherung der Auflage.

Wappen der Buchdrucker, Schriftsetzer und Fotosetzer
Drucktechnologe bei der Arbeit

AusbildungBearbeiten

Ausbildung in DeutschlandBearbeiten

Der Ausbildungsberuf Drucker wurde im Jahr 2010 modernisiert und trat im Jahr 2011 als Medientechnologe Druck mit einer dreijährigen Ausbildungsdauer in Kraft.[1]

Ausbildung in der SchweizBearbeiten

Der Beruf wird in verschiedene Fachrichtungen unterteilt.

Fachrichtung Herstellung
Bogenoffsetdrucker Prospekte, Broschüren, Flyer, Plakate, Bürodrucksachen …
Rollenoffsetdrucker Zeitungen, Reklame …
Siebdrucker T-Shirt, Sticker …
Reprograf Datenhandling, Digitaldruck, Plot von CAD-Plänen und Plakaten, Ausrüsten, Verkauf …
Flexodrucker Verpackungsindustrie
Tiefdrucker Kataloge
Buchdrucker "veraltet"

VoraussetzungBearbeiten

  • Sekundarschulabschluss oder guter Realschulabschluss
  • Eignungstest der Viscom wird bei einigen Betrieben verlangt
  • Technisch begabt, gutes Verständnis für physikalische und technische Vorgänge
  • Exaktes und konzentriertes Arbeiten
  • Sicheres Farbunterscheidungsvermögen
  • Auffällige Beobachtungsgabe
  • Schnelles Reaktionsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit

Flexodrucker haben eine 3-jährige Ausbildungszeit und tragen danach die Bezeichnung "Flexodrucker/in EFZ".

WeiterbildungBearbeiten

Weiterbildung in der SchweizBearbeiten

Die bestandene Lehrabschlussprüfung gibt Anrecht auf das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als "gelernte/r Drucktechnologe/in".

Der Besuch der Berufsmaturitätsschule ist während oder nach der Lehre möglich.

Weiterführende Ausbildungen sind:

  • Betriebsfachfrau/mann (in Vorbereitung)
  • Druckkauffrau/mann
  • Dipl. Druckfrau/mann der Druckindustrie
  • Techniker/in TS
  • Ingenieur/in FH

WeblinksBearbeiten

Deutschland:

Schweiz:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Information des Bundesinstitut für Berufsbildung–BiBB zum Drucktechnologen (Memento vom 26. Mai 2011 im Internet Archive). Abgerufen am 13. Januar 2011.