Droege Group

Beratungs- und Investmentunternehmen

Die Droege Group AG mit Sitz in Düsseldorf ist ein 1988 von Walter P. J. Droege gegründetes Beratungs- und Investmentunternehmen. Sie tätigt Direktinvestitionen in Konzerntöchter und mittelständische Unternehmen und verbindet dies oft mit Beratungsdienstleistungen. Seit 2018 leiten Walter P. J. Droege (Vorstand) und Ernest-W. Droege (Vorstandsvorsitzender) das Unternehmen.[2]

Droege Group

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1988
Sitz Düsseldorf, Deutschland Deutschland
Leitung Ernest-W. Droege (Vorstandsvorsitzender)

Walter P. J. Droege (Gründer und Vorstand)

Mitarbeiterzahl 49.600 (2015)[1]
Umsatz 9,2 Mrd. EUR (2015)[1]
Branche Unternehmensberatung, Unternehmensbeteiligung
Website www.droege-group.com

Die Droege Group hält Mehrheitsbeteiligungen an der Also Holding (Emmen LU, Schweiz),[3] Orbisana Healthcare (Troisdorf, Deutschland), über die Gesellschaften Weltbild D2C Group und Special Multi-Channel Holding[4] Trenkwalder International (Wien, Österreich), HAL Allergy (Leiden, Niederlande),[5] und Weltbild (Augsburg, Deutschland).

2011 erwarb sie den größten österreichischen Personaldienstleister Trenkwalder mit rund 35.000 Mitarbeitern als „Turnaround-Fall“ in Nachfolge des Gründers Richard Trenkwalder[6] und 2012 die Sanitätshaus-Gruppe Zieger in Dortmund.[7] 2014 übernahm sie den Medizintechnik-Hersteller Hoffrichter in Schwerin[8] und die auf Orthopädie- und Rehatechnik sowie Home-Care spezialisierte Nicolai-Vital-Resort GmbH.[9] Das 2013 erworbene Unternehmen Höft & Wessel (Hannover, Deutschland) wurde 2016 wieder verkauft.[10] Den Schweizer IT-Großhandels- und Logistikkonzern Also-Actebis vergrößerte man mit 51,3 % Aktienanteilen durch weitere Zukäufe.[A 1]

Im Oktober 2014 übernahm die Droege Group die Mehrheit an der insolventen Verlagsgruppe Weltbild,[11] 2017 wurden auch die restlichen Anteile erworben.[12]

Im September 2014 startete Droege ein Wagniskapital-Programm für junge Unternehmen aus Brachnen, in denen die Gruppe schon aktiv ist.[13]

Rezeption Bearbeiten

2000 wurde an der Droege Group die Kritik laut, durch die Verbindung von Beratungs- und Beteiligungsgeschäft entstünden Interessenkonflikte und sei es möglich, durch Lenkung von Beratungsaufträgen an das eigene Unternehmen größeren Einfluss auf fremde Unternehmen auszuüben als andere Gesellschafter; als Beispiel diente Klöckner & Co.[14][15]

Anmerkung und Einzelnachweise Bearbeiten

Anmerkungen
  1. Dies waren:
    • Atomblock B. V.
    • Cora IT (2013) (Vgl. ALSO Holding AG, Annual Report 2013. ALSO Holding AG, 2013, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 30. Mai 2016; abgerufen am 16. Mai 2016 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.also.com)
    • Bachmann Mobile Kommunikation (Vgl. Also Schweiz beteiligt sich an Bachmann Mobile Kommunikation. In: IT Reseller. Abgerufen am 30. Mai 2016.)
    • Nervogrid Oy (Vgl. Also kauft Technologie für das Cloud-Brokerage. www.it-business.de, abgerufen am 30. Mai 2016.)
    • Alpha International B. V. (2014) (Vgl. Michael Smith: Also übernimmt Alpha International. www.pbs-business.de, 29. Januar 2014, abgerufen am 30. Mai 2016.)
    • PC Factory S. A. (2015) (Vgl. Also übernimmt polnische PC Factory. In: Neue Luzerner Zeitung. Abgerufen am 30. Mai 2016.)
Einzelnachweise
  1. a b Portfolio
  2. Droege Group - Nachricht. Abgerufen am 16. April 2019.
  3. Overview for investors. www.also.com, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 30. Mai 2016; abgerufen am 30. Mai 2016 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.also.com
  4. Liste der Gesellschafter der jeweiligen Gesellschaften, abgerufen über handelsregister.de am 21. Mai 2024
  5. About HAL. www.hal-allergy.com, 3. März 2016, abgerufen am 30. Mai 2016.
  6. Carsten Knop: Übernahme: Droege kauft größte Zeitarbeitsfirma Österreichs. In: FAZ. 22. April 2011, abgerufen am 1. März 2013.
  7. "Droeger stärkt die Gesundheitssparte", Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14. April 2012
  8. Droege Group übernimmt Hoffrichter GmbH. 29. November 2014, archiviert vom Original am 29. November 2014; abgerufen am 12. September 2021.
  9. Droege Group übernimmt NICOLAI-Vital-Resort GmbH. 29. November 2014, archiviert vom Original am 29. November 2014; abgerufen am 12. September 2021.
  10. "Konzern aus Singapur kauft Metric", Neue Presse Hannover vom 1. Oktober 2016
  11. Spiegel.de: Insolventer Verlagskonzern: Investor Droege übernimmt Weltbild schrittweise
  12. Investor komplettiert Übernahme. Abgerufen am 1. April 2022.
  13. Droege Ventures investiert 50 Millionen in Start-ups. deutsche-startups.de, 19. September 2014, abgerufen am 30. Mai 2016.
  14. Thomas Werres: Getrennte Geschäfte. Manager Magazin, 19. November 2003, abgerufen am 1. März 2013.
  15. Matthias Kaufmann: Wir sind froh, dass Droege weg ist. Manager Magazin, 30. Juni 2003, abgerufen am 1. März 2013.