Dobranovský potok

Bach in Tschechien

Der Dobranovský potok (deutsch Rodowitzer Bach, auch Dobernbach) ist ein rechter Zufluss der Ploučnice in Tschechien.

Dobranovský potok
Rodowitzer Bach, Dobernbach

Brücke des Radwanderwegs Vlčí Důl über den Dobranovský potok bei Dobranov

Daten
Gewässerkennzahl CZ: 1-14-03-051
Lage Tschechien
Flusssystem Elbe
Abfluss über Ploučnice → Elbe → Nordsee
Quelle westlich von Cvikov in der Zákupská pahorkatina
50° 46′ 51″ N, 14° 36′ 28″ O
Quellhöhe 375 m n.m.
Mündung südlich von Dobranov in die PloučniceKoordinaten: 50° 40′ 33″ N, 14° 35′ 39″ O
50° 40′ 33″ N, 14° 35′ 39″ O
Mündungshöhe 251 m n.m.
Höhenunterschied 124 m
Sohlgefälle 7,2 ‰
Länge 17,2 km[1]
Einzugsgebiet 52,9 km²[1]
Abfluss MQ
410 l/s
Felstürme Čertova skála (links) und Panenská skála über dem südlichen Ausgang des Luzengrundes
Augenwasserquelle im Luzengrund

VerlaufBearbeiten

Der Dobranovský potok entspringt westlich von Cvikov bzw. südöstlich von Svor in der zur Ralská pahorkatina (Rollberg-Hügelland) gehörenden Zákupská pahorkatina (Reichstadter Hügelland). Seine Quelle befindet sich am nördlichen Fuße der Hrouda (Balleberg, 452 m). An seinem anfänglich nach Südwesten, dann nach Süden führenden Oberlauf bildet der Dobranovský potok auf zwei Kilometern Länge ein bewaldetes Tal mit Sandsteinfelsen, das als Údolí samoty (Luzengrund) bezeichnet wird. Am Jägerhaus in Radvanec mündet der aus dem Údolí vzdechů (Seufzergrund) kommende Klíčský potok (Kleisbach) zu.

Der Bach fließt auf seinem Mittellauf durch Radvanec und Sloup v Čechách, zwischen beiden Orten wird er im Teich Radvanecký rybník gestaut. Am nordwestlichen Fuße des Slavíček (Slabitschken, 535 m) erreicht der Dobranovský potok die Bürgstein-Schwoikaer Schweiz; sein Lauf führt mit westlicher Richtung an der Felsenburg Sloup vorbei. Bei Janov zweigt linksseitig die Felsschlucht Cikánský důl (Zigeunergrund) ab. Dort wendet sich der Bach wieder nach Süden und erreicht Chomouty und Pihel, er den Pihelský vrch (Pihlerberg, 315 m) mit den Resten der Burg Pihel umfließt.

Der Unterlauf des Dobranovský potok führt mit südöstlicher Richtung durch Dolní Pihel, Bukovany, Malý Bor, Písečná und Dobranov. Nach 17,2 Kilometern mündet der Dobranovský potok südlich von Dobranov in die Ploučnice.

Kurz vor seiner Mündung wird der Bach von dem auf einem stillgelegten Abschnitt der Bahnstrecke Řetenice–Liberec angelegten Radwanderweg Vlčí Důl überbrückt.

Der Bach ist ein Forellengewässer, etwa auf der Hälfte seines Laufs besteht Angelverbot.

ZuflüsseBearbeiten

  • Klíčský potok (r), in Radvanec
  • Chotovický potok (r), bei Janov
  • Pihelský potok (r), in Pihel
  • Šidlovský potok (l), oberhalb von Dobranov

TeicheBearbeiten

  • Radvanecký rybník, zwischen Radvanec und Sloup v Čechách
  • Hradní rybník, an der Felsenburg Sloup
  • Pivovarský rybník, in Pihel

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b http://maps.kraj-lbc.cz/mapserv/dpp/dokumenty/hydrologie.htm