Diskussion:Epistulae morales

Aktive Diskussionen

Spätere Briefe sind philosophische AbhandlungenBearbeiten

Dieser Abschnitt ist beklagenswert ungenau und teilweise falsch; es fehlt z.B. ein Hinweis, dass die späteren epistulae eigentlich nur noch formal Briefe sind. Tatsächlich haben die Briefe (spätestens) ab ep. 100 den Charakter tiefgründiger philosophischer Abhandlungen! mfg Heidelberger Arbeitskreis Altertumswissenschaften in der Wikipedia (Arbeitskreis von Professoren und Studenten im Marstallhof) (nicht signierter Beitrag von 84.163.118.58 (Diskussion | Beiträge) 15:51, 17. Feb. 2010 (CET))

SonstigesBearbeiten

Die Übersetzung von "epistulae morales" als "Briefe über die Moral" ist nicht ganz richtig. Grammatikalisch korrekt müsste es lauten "Moralische Briefe an Lucilius", da morales nicht Ablativ Singular sondern Nominativ Plural ist und sich auf die epistulae bezieht.

Die Briefe beginnen mit "Seneca Lucilio suo salutem".


Quellen: die Unterlagen aus meiner Latein-Mappe und meine Fähigkeit zu übersetzen :)

stimme dem obigen abschnitt zu (nicht signierter Beitrag von 94.220.166.82 (Diskussion) 10:39, 21. Mai 2013 (CEST))

Unsinn. Briefe können gar nicht moralisch sein, das kann man nur von Verhalten sagen. Moralis heißt auch nicht „moralisch“, sondern „die Ethik betreffend“. Wörtlich übersetzt hieße der Titel „die Ethik betreffende Briefe“. Das ist unschön formuliert, aber inhaltsgleich mit „Briefe über Ethik“, wie es im Artikel steht. --Φ (Diskussion) 15:22, 21. Mai 2013 (CEST)
Zurück zur Seite „Epistulae morales“.