Discantusmesse

Die Discantusmesse ist eine Musikform der Renaissance. Der Cantus firmus dieser Messe liegt im Diskant, im Gegensatz zur Tenormesse und der Diskant-Tenormesse. Sie verschwindet in der 2. Epoche (ca. 1460–1490) der franko-flämischen Vokalpolyphonie, die vor allem durch den späten Dufay und Johannes Ockeghem charakterisiert ist.

LiteraturBearbeiten

  • Guido Adler: Handbuch der Musikgeschichte, Band 1, Nachdruck der zweiten, vollständig durchgesehenen und stark ergänzten Auflage von 1929, Severus Verlag, 2013, ISBN 9783863475338, S. 302 ff.