Directeur de recherche

Ranggruppe beamteter Wissenschaftler in Frankreich

Directeur de recherche (DR, deutsch wörtlich „Forschungsleiter“, „Forschungsdirektor“) ist in Frankreich die höhere der zwei Ranggruppen beamteter Wissenschaftler, die von den heute sechs öffentlich-rechtlichen Forschungsorganisationen des Typs Établissements publics à caractère scientifique et technologique (EPST) – CNRS, INSERM, INRAE, INRIA, IRD und INED – und von den ehemaligen EPST INRA, IRSTEA und IFFSTAR beschäftigt werden oder wurden.[1][2][3][4]

AufgabenBearbeiten

Die Directeurs de recherche sind Wissenschaftler mit der Befähigung zu leitenden Funktionen. Zusätzlich zu den für Wissenschaftler üblichen Forschungsaufgaben obliegt es ihnen, Aktivitäten in Forschung und Wissenschaftstransfer zu planen, zu leiten und zu koordinieren.[1] In der Praxis sind die Posten von Institutsleitern (Chefs de laboratoire) oftmals mit Directeurs de recherche besetzt.

Rangstruktur und EntlohnungBearbeiten

Es gibt drei DR-Dienstgrade; in aufsteigender Reihenfolge sind dies der Directeur de recherche de seconde classe (DR2), der Directeur de recherche de première classe (DR1) und der Directeur de recherche de classe exceptionnelle (DRCE). Das monatliche Brutto-Basisgehalt rangierte 2020 zwischen 3126 Euro, dem Anfangsgehalt der niedrigsten DR2-Stufe, und 6228 Euro für einen DRCE am Ende der Karriere.[1]

Unterhalb der Gruppe der Directeurs de recherche ist die andere der beiden Ranggruppen beamteter Wissenschaftler in EPST angesiedelt; es handelt sich um die Chargés de recherche mit zwei Klassen, dem Chargé de recherche de classe normale (CRCN) und dem darüberstehenden Chargé de recherche hors classe (CRHC).

AuswahlverfahrenBearbeiten

Die Ernennung zum DR2 und DR1 erfolgt durch Concours, die jedes EPST einzeln organisiert.

Die Kandidaten für das Amt des DR2 müssen entweder seit mindestens drei Jahren das Amt eines Chargé de recherche innehaben oder seit ihrer Promotion mindestens 8 Jahre lang wissenschaftlich in einer Forschungseinrichtung tätig gewesen sein. Der Concours zum DR1 steht DR2-Amtsinhabern sowie Wissenschaftlern offen, die nicht bereits in Frankreich in wissenschaftlicher Tätigkeit beamtet sind und mindestens 12 Jahre wissenschaftliche Tätigkeit oder herausragende Forschungsbeiträge nachweisen können.[2][1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Directeur de recherche. In: Concours, emploi et carrières : Les métiers de l'Enseignement supérieur, de la Recherche et de l'Innovation. Ministère de l’Enseignement supérieur, de la Recherche et de l’Innovation, abgerufen am 5. September 2020 (französisch).
  2. a b Concours chercheurs – Guide pratique du candidat 2018. (PDF; 479 kB) Centre national de la recherche scientifique, abgerufen am 5. September 2020 (französisch).
  3. Directeur-trice-s de recherche à INRAE. INRAE, abgerufen am 5. September 2020 (französisch).
  4. Être chercheur à l'Inserm. Institut national de la santé et de la recherche médicale (Inserm), abgerufen am 5. September 2020 (französisch).