Hauptmenü öffnen

Dieter Aderhold

deutscher Hochschullehrer und Politiker, MdL

Dieter Aderhold (* 27. November 1939 in Heru-Juu, Tansania; † 19. Juni 1989) war ein deutscher Politikwissenschaftler, Hochschullehrer und Politiker (SPD).

Ausbildung und BerufBearbeiten

Aderhold wurde am 27. November 1939 in Heru-Juu (Tansania) als Sohn eines Missionars geboren. Nach dem Abitur 1959 studierte er Rechts-, Politik- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten München, Bonn und Kiel. Er wurde 1970 zum Dr. jur promoviert, 1972 in Politologie zum Dr. phil. und legte 1973 die zweite juristische Staatsprüfung ab. Anschließend war er 1973 bis 1974 als Regierungsrat zur Anstellung im nordrhein-westfälischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung tätig und 1975 bis 1980 war er Professor für Politikwissenschaft an der Universität-Gesamthochschule Siegen.

ParteiBearbeiten

Aderhold trat 1960 der SPD bei, wurde Mitglied der SPD-Landesmedienkommission und fungierte 1974 bis 1975 als Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Lüdenscheid-Olpe. Er gehörte 1976 bis 1980 dem SPD-Vorstand Westliches Westfalen an.

AbgeordneterBearbeiten

Dem Landtag von Nordrhein-Westfalen gehörte er vom 24. Juli 1966 bis 25. Juli 1970 und vom 29. Mai 1980 bis zu seinem Tod am 19. Juni 1989 an. Sein Nachfolger war Günter Spangenberg. Er war 1969 bis 1979 Mitglied im Rat der Stadt Kierspe und gehörte 1971 bis 1974 dem Kreistag von Lüdenscheid an, 1972 bis 1974 als SPD-Fraktionsvorsitzender. 1975 wurde er Mitglied im Kreistag des Märkischen Kreises, wo er 1975 bis 1984 Vorsitzender des Sozialausschusses war.

WeblinksBearbeiten